Geht wie geschnitten Brot über die Theke: Aachener Domliqueur

„Es ist ein Brauch von alters her: Wer Sorgen hat, hat auch Likör!“ Das lässt WilhelmBusch die Fromme Helene sagen. – Vielleicht hat Helene ja jetzt eine Flasche Aachener Domliqueur zur Hand, auf dem Aachener Weihnachtsmarkt gekauft. Da kann sie zugreifen, denn das Nervengift Alkohol ist akzeptiert und beliebt, im Gegensatz zu anderen Substanzen, die alle zusammen die Wirkung haben, das Hirn zu benebeln und in eine irgendwie bessere Stimmung zu geraten.

Vom Aachener Domliqueur könnt ihr auf dem Weihnachtsmarkt ein Schlückchen probieren. Er verkauft sich sehr gut, wie ich gesehen habe. Und nach dem Trinken findet man den Weihnachtsmarkt besonders schön und erfreut sich an vielen, vielen roten Lämpchen.

Schaut auch hier, in Köln ist der gleiche Domliqueur etwas preiswerter.

Falls es nicht unbedingt Alkohol sein soll, empfehle ich übrigens den Fruchtaufstrich vom Lions Club Euregio (Bude ist halbrechts, wenn man mit den Rücken zum Rathaus steht). Ist sensationell lecker und macht ebenfalls gute Laune.

Ein Produkt aus Aachen: Fruchtaufstrich von den Lions, kühl gelagert.

 

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.