Fahrräder reparieren, sammeln und losfahren

Immer mehr Menschen sind bei Wind und Wetter mit dem Rad unterwegs.    Foto: Archiv

Wenn am Zweirad ein Teil fehlt oder das Fahrrad „aufgerüstet“ werden sollte, dann ist eventuell folgende Info hilfreich: Die Aktion „Fahrrad wieder flott – mit Teilen vom Schrott“ findet am Samstag, 18. Mai, von 10 bis 14 auf dem WABe-Gelände, Jülicher Straße 352, statt. Übrigens inzwischen zum 14. Mal, wie die Pressestelle der Stadtverwaltung freundlicherweise mitteilt.

„Alte oder ausgediente Fahrräder, die regelmäßig über die Sperrgutsammlung vom Aachener Stadtbetrieb abgeholt werden und Fahrradteile finden neue Besitzerinnen und Besitzer“, sagt Dr. Stephanie Küpper, Projektleiterin von „FahrRad in Aachen“. Am Aktionstag können ganz leicht die benötigten Ersatzteile abmontiert werden, es gibt auch Hilfe. Auch ganze Fahrräder finden manchmal neue BesitzerInnen.

Wer zum Aktionstag kommt, sollte aber eigenes Werkzeug mitbringen.

***

„Kinder müssen sich auf dem Fahrrad sicher fühlen“, weiß Dr. Stephanie Küpper von „FahrRad in Aachen. Um das zu erreichen, sollen Kinder das Radfahren schon in der Schule trainieren. Einige Grundschulen in Aachen besitzen eigene Schulfahrräder und wollen den Bestand vergrößern, andere Grundschulen sind im Begriff, einen Fahrradbestand aufzubauen. Aus diesem Grund sucht die Stadt für Grundschulen gebrauchte Kinderfahrräder in der Größe von 18 bis 24 Zoll.

Wer Kinderräder abzugeben hat, möge sich bitte bei der Stadtverwaltung melden: fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de.

Werbeblock: Radfahren ist umweltfreundlich, fördert die Entwicklung der Koordination und Motorik, wirkt aktiv dem Trend zum Übergewicht entgegen, verbessert die Wahrnehmung der Umwelt und hilft, sich mit anderen Verkehrsteilnehmern verständnisvoll auszutauschen. 

***

Unterdessen heute:

Für Skater und Mountainbiker gibt es eine neue Sportstätte in Aachen: eine neue Pumptrack-Anlage am Kinder- und Jugendzentrum St. Hubertus.

Das Projekt ist aus einem Bürgerantrag, der von Kindern gestellt wurde, entstanden.

Die Einweihung der Anlage ist heute, Mittwoch, 15. Mai, um 16.30 Uhr auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzentrums St. Hubertus, Händelstraße 6, in Aachen.

***

Es müssen ja nicht die Piraten sein, aber wählt doch mal eine durch und durch fahrradfreundliche und umweltfreundliche Partei. Nicht immer nur Leute, die mit aller Macht dafür sorgen, dass maximal viele Autos die Straßen in den Innenstädten verstopfen und die Luft verpesten. Ja, ich mein’s ja nur gut . . .

Zum Radfahren in Aachen hat übrigens jüngst Matthias Achilles mal ein paar passende Worte gesagt.

 

Bitte empfehlen Sie AachenNews.org weiter

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.