Vom Feinsten: Einmal Jazz und einmal Philosophie

Nadelfabrik, Foyer. Im Aachener Ostviertel.

Schnell mal 3 Termine einstellen. Sind sehr speziell, aber höchstwahrscheinlich keine verschwendete Lebenszeit.

Jazz in der Nadelfabrik  

Die Reihe „Jazz in der Nadelfabrik“ geht in die nächste Runde und bietet mit dem Quartett „Igor Gehenot Delta“ eine hochkarätige Besetzung. Das Konzert beginnt am Sonntag, 8. Dezember, um 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) in der Nadelfabrik am Reichsweg 30.  

Die Veranstalter teilen mit: Der 1989 in Lüttich geborene Igor Gehenot begann schon früh mit klassischem Klavierunterricht. Schon mit 13 Jahren trat er in die Jazzabteilung der Königlichen Akademie von Lüttich ein. Im Alter von vierzehn Jahren wandte er sich dem Boogie-Woogie zu, versuchte die ersten Improvisationen, hatte aber auch ein großes Ohr für Funk und Hip-Hop. 2007 gründete er 17-jährig das Metropolitan Quartett, mit dem er sich in Belgien rasch einen Namen machte und den „Young Talent Award“ des Comblain-La-Tour Festival gewann.

Nach dem Konservatorium in Maastricht besuchte er ab 2009 das Brüsseler Konservatorium und studierte dort Modern Jazz. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits sein erstes Trio und trat in Benelux bei diversen Festivals und in Clubs auf. 

2017 kehrte Igor Gehenot mit seinem Quartett „Delta“ zum Akustik-Jazz zurück. Mit dem französischen Trompeter Alex Tassel, dem schwedischen Kontrabassisten Viktor Nyberg und dem Luxemburger Schlagzeuger Jérôme Klein wurde auch dieses Quartett bereits zu großen Festivals eingeladen.

Wichtig: Da die Plätze in der Nadelfabrik begrenzt sind, kann nach vollständiger Auslastung kein Einlass mehr erfolgen. Platzreservierungen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Der Eintritt zu „Jazz in der Nadelfabrik“ ist frei.  

***

Zurück zur Natur?“ Vortrag von Jürgen Kippenhan

Jürgen Kippenhan vom Aachener LOGOI Institut für Philosophie und Diskurs stellt in seinem Vortrag, „Zurück zur Natur?“ philosophische Betrachtungen zu dem an, „was uns verloren scheint“. 

Am Donnerstag, 05. Dezemberum 18 Uhr im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Straße 97-109, Aachen. Der Eintritt ist frei.

Aus dem Ankündigungs-Text: „Wir wollen hinaus. Hinaus aus der beklemmenden Enge, die uns unsere innere wie äußere Natur auferlegt. Unser Bewusstsein mag genau darauf angelegt sein: zu überschreiten. Der Preis ist nicht selten hoch, wie etwa Ikarus erfahren musste. Aber auch, wie betörend sich der Blick von weit oben öffnet. Dass wir uns von der Natur entfernen, ist dann die Kehrseite. Aber wie gelangen wir wieder zu ihr zurück? Gerade der Kunst müsste es aus diesem Blick gelegen sein, neue Zugänge und Durchdringungen zu schaffen. Zu vermuten ist: Dazu ist sie da.“ 

Jürgen Kippenhan ist Lehrbeauftragter am Philosophischen Institut der RWTH Aachen und Gründer von LOGOI Institut für Philosophie und Diskurs in Aachen.

***

Nikolausfrühstück für Senioren im Ostviertel

Die im Stadtteil Aachen-Ost / Rothe Erde engagierten Seniorenräte Angela Ortmanns-Dohrmann und Roberto Graf laden während ihrer nächsten Sprechstunde am Freitag, 6. Dezember, von 10 bis 12 Uhr zu einem Nikolausfrühstück ein. Unter dem Motto „Zusammen isst man weniger allein“ sind hier besonders Menschen ab 55 plus angesprochen.

Die Teilnahme am Nikolausfrühstück ist kostenlos, um eine formlose Anmeldung wird jedoch gebeten. Treffpunkt ist das Stadtteilbüro im Erdgeschoss der Nadelfabrik am Reichsweg 30. Der Zugang ist barrierefrei.

Ansprechpartnerin zu Rückfragen und zur Anmeldung zum Frühstück ist Quartiersmanagerin Myriam Rawak, zu erreichen unter Telefon 0241 432-56312 und /oder unter der Mail-Adresse myriam.rawak@mail.aachen.de 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.