MOVIE verabschiedet sich – Das macht traurig

Tja, was soll man da noch sagen?

Aachens Presselandschaft – ohnehin nicht mehr besonders divers – wird noch ärmer: Die kleine Kultur-Gazette MOVIE erscheint nicht mehr. Das ist schade.

Der Zusammenbruch des Anzeigenmarktes infolge Pandemie soll dem Heft den Todesstoß versetzt haben. Und wir können froh sein, wenn dem nicht weitere Hefte folgen werden. „MOVIE – Kultur und Konsum an der Grenze“ ist/war ein Szene-Heft, das kostenlos in Kneipen, Cafés, Kinos und allerlei Locations auslag. Immer randvoll mit Texten über Kunst, Kultur und Subkultur, Leben und Sterben in Aachen und dem Grenzland – Texte auf einem sehr hohen Niveau.

Die MOVIE informierte über Arthousekino und Kultur Marke „out of the box“, war ein phantasievoll gemachtes Themenheft, ein Alternativmedium mit eigenwilligen Interpretationen von allem. Hermann-Josef Pilgram, grüner Ratsherr der Stadt Aachen, schreibt zum Abschied, die MOVIE sei „das einzige Heft, das über Jahrzehnte Originalität und Unangepasstheit mit hoher journalistischer Qualität verbinden konnte“. Wohl wahr.

Gabor Baksay als Herausgeber tobte sich herrlich aus mit Satire und Sarkasmus. In seiner Nachfolge Birgit Franchy als Herausgeberin legte viel Wert auf tiefschürfende Kritiken von Filmen, Ausstellungen, Konzerten und Theateraufführungen. Ob wir das in Aachen so jemals wieder erleben werden?

Schlurz, aber es hilft kein Jammern und Klagen. 38 Jahre MOVIE in Aachen und jetzt: Vorbei, vorbei, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Ich war immer eher skeptisch, wenn von staatlicher Finanzierung freier Medien die Rede war. Diesen Standpunkt muss man überdenken, sollen wir nicht doch dem Beispiel der Franzosen folgen? Steuergelder an Verlage verteilen?

Die MOVIE, besonders so, wie sie in den letzten drei, vier Jahren war, wird keine Netz-Postille ersetzen können. Danke an die Blattmacher*innen und die freien Schreiber*innen, dass ihr so lange durchgehalten habt.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.