Das war wieder ein schöner Kinderspaß

Archimedischer Sandkasten mit hängendem Garten


Am morgigen Montag, 16. August, wird er abgebaut: der Archimedische Sandkasten. Hunderte Kleinkinder haben an einem prominenten Ort – nämlich zwischen Dom und Rathaus – im Sand gebuddelt und gespielt. Mütter und Väter haben sich am Rand des Sandkastens getroffen und sind ins Gespräch gekommen. Größere Kinder haben versucht, Gemüse und Kräuter anzubauen. Vertical Farming (etwa: senkrechte Landwirtschaft) ist der neue Trend, davon werden wir bestimmt bald noch mehr in der Innenstadt sehen. Eßbares Grünzeug, im Wachsen unterstützt von einem besonderen Bewässerungssystem, das gehörte in diesem Jahr zum Archimedischen Sandkasten dazu. Organisiert wurde alles von der Bleibender Fabrik. – Der Sand kommt jetzt anderen Aachener Spielplätzen zugute.

***

Wenn wir nur genug von diesen Gittern und Kästchen mit Pflanzen aufstellen, werden wir die Klimakatastrophe schon in den Griff bekommen. Nein??? Oh.

Das wünscht sich die Mehrheit der Aachener Politiker*innen für die Innenstadt: Lauter begrünte Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität. Ob dafür allerdings auch der Katschhof geeignet ist, das ist noch die Frage. Soll man hier wirklich öfter mal Kisten mit Pflanzen aufstellen?


Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.