100 neue Wohneinheiten am Veltmannplatz

In der Kreuzherrenstraße am Veltmannplatz wird gebaut. Als Mieter sind Studierende hochwillkommen.

In der Kreuzherrenstraße am Veltmannplatz werden Wohnungen errichtet. Als Mieter sind ausdrücklich Studierende hochwillkommen.

Wer möchte da nicht gerne wohnen! Blick vom Innenhof auf die Wohnungen.

Na? Wer von euch möchte da nicht gerne unterkommen, wenn alles fertig ist! Blick vom Innenhof auf die Wohnungen.

In Nähe der Pontstraße wird gebaut: Das „Quartier am Veltmannplatz“ ist bald fertig und wird einmal 100 Wohneinheiten zum Mieten anbieten. Auf der Homepage genannt und gewünscht als Mieter sind Studierende und Hochschulangehörige.

Soweit ich sehen konnte, geht es teils fünf, teils sechs Geschosse in die Höhe. Zwei Läden werden ebenfalls zu dem Wohnkomplex gehören. Laut Anzeigetafel wird es 72 Tiefgaragenplätze und etwa 140 Fahrradplätze geben.

Die Innenausstattung ist der reine Luxus, die Mieten entsprechend hoch. Studierende von heute bzw. deren Eltern müssen wohlhabende Leute sein. Es sei ihnen gegönnt. Da die Studenten als Kids ausgesuchte Kitas und Schulen besucht haben und auch keinen Zivildienst mehr leisten müssen – den Dienst bei der Bundeswehr braucht man nicht mehr zu verweigern – kommen sie als angehende Akademiker mit gewissen Gruppen der Gesellschaft niemals in Kontakt. Wie schön für diese Leute!

Um 5640 Quadratmeter Wohnfläche und 365 Quadratmeter Gewerbefläche wird Aachen mit dem „Quartier am Veltmannplatz“ bereichert. Investiert werden angeblich 23.400.000 Euro. Bauherr ist die CG Deutsche Wohnen GmbH Berlin. Als Architekten verantwortlich zeichnen aus Aachen: kadawittfeldarchitektur GmbH. Letzteres wird man dem Bau wohl bald auch ansehen, denn deren Bauten sehen von außen alle gleich aus.

Der Gebäudekomplex hat einen Innenhof. Dort lässt sich sicher gut feiern. Die Pontstraße selbst ist in dem Bereich in den letzten Jahren schlimm  heruntergekommen: Rechts und links zugeknallt mit Imbissbuden, für 6 Euro bekommt ihr richtig viel zu essen. Über die Qualität der Lebensmittel und die Ausbildung der Köche soll hier aber keine Zeile verloren werden.

Wo sich mal das Wollforschungsinstitut befand, sieht es jetzt so aus. Die Nähe zum Veltmannplatz ist sicher ein Plus, die Nähe zur Pontstraße eventuell nicht so unbedingt.

Wo sich mal ein Institut der RWTH befand, sieht es jetzt so aus. Die Nähe zum kleinen Veltmannplatz ist sicher ein Plus, die Nähe zur Pontstraße nicht so unbedingt.

*

Über neue Mietwohnungen im Frankenberger Viertel (Gelände ehemaliges Finanzamt Aachen-Rothe Erde) hatte ich erst kürzlich berichtet: hier

Außerdem werden derzeit über 200 Wohnungen zum Mieten in Nähe des Bahnhof Rote Erde errichtet, s. hier

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s