Was wird aus der „Frittezang“?

Der Busunterstand am Eisenbrunnen von Stararchitekt Peter Eisenbahn gehört der Firma Decaux. Diese Firma baute zur Zeit in Aachen ihr "Stadtmobiliar" ab. Was wird nun aus der "Fritezang"am Elisenbrunnen?

Der Busunterstand am Elisenbrunnen von Stararchitekt Peter Eisenman gehört der Firma Decaux. Diese Firma baut zur Zeit in Aachen ihr „Stadtmobiliar“ (hauptsächlich Busunterstände) ab. Was wird jetzt aus der „Frittezang“?

Ein kurios wirkender Vorgang wirft Fragen auf. Hunderte Busunterstände und beleuchtete Werbetafeln der Firma Decaux verschwinden gerade aus dem Stadtbild. Doch was wird aus dem kunstvollen Unterstand am Elisenbrunnen, der  ja ebenfalls Decaux gehört? Antwort: Nichts genaues weiß ich nicht.

Es gab für diese Stadtmöbel eine Ausschreibung, und an der hat sich Decaux erst gar nicht beteiligt. Das Rennen machte die Firma „Reclamebureau Limburg“, und dieses Unternehmen aus Heerlen wird auch in Kürze damit beginnen, seine

Die "Frittezang" am Elisenbrunnen.

Die „Frittezang“ am Elisenbrunnen.

eigenen, neuen Busunterstände und Werbetafeln aufzustellen. Die sehen allerdings denen von Decaux zum Verwechseln ähnlich.

So wird es in den nächsten Wochen insgesamt knapp 700 kleine Baustellen geben. Der Verkehr soll jedes Mal einspurig daran vorbeigeführt werden. Die Kunden der ASEAG müssen derweil im Regen stehen, doch die sind ja bekanntlich geduldig – verhindern lässt sich die Tauschaktion sowieso nicht mehr.

Mir gefällt der von JCDecaux entwickelte und errichtete Unterstand am Elisenbrunnen. Er wird „Frittezang“ genannt und stammt aus dem Büro des New Yorker Architekten Peter Eisenman, der auch das Berliner Denkmal für die ermordeten Juden Europas geschaffen hat.  Das Aachener Teil halte ich tatsächlich für eine Bereicherung der hiesigen Baukultur.

Blöd wär jetzt natürlich, wenn Decaux die „Frittezang“stehen lässt, aber Aachen zur Nutzung pro Jahr 130.000 Euro zahlen müsste. 130.000 Euro? Das ist genau die Summe, die die niederländische Firma pro Jahr an die Stadt zahlt, damit sie ihre Unterstände und Werbetafeln aufstellen darf – 15 Jahre lang.

Mehr Infos unter www.aachen.de/haltestellen

Wird in Kürze abgeschraubt: Die Unterstände der Firma Decaux.

Werden in Kürze abgeschraubt: Die Unterstände der Firma Decaux. Und nicht nur die (s. unten stehenden Text).

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.