5 Milliarden für die Schulen. Und jetzt?

Schulen fit machen für die digitale Revolution. Kein schlechter Plan, so langsam pessierts. Foto: KKG in Aachen.

Die Finanzhilfe des Bundes von 5 Milliarden Euro für die Schulen wird kommen. Die Sache muss zwar noch im Bundesrat abgesegnet werden, aber das wird wohl kein Problem sein.

5 Milliarden für rund 40.000 Schulen im Deutschland. Plus 10 Prozent, die von den Ländern kommen sollen. Das sind pro Schule etwa 137.000 Euro, und pro Schüler dann ungefähr 500 Euro. Also pro Kind/Jugendlicher 500 Euro – verteilt auf 5 Jahre allerdings. Das ist nicht viel, aber auch nicht wenig.

Das Geld soll im Rahmen des „Digitalpakt Schule“ in den Schulen für die Digital-Ausrüstung (z. B. Tablets, Rechner, Whiteboards) ausgegeben werden. Außerdem darf es – nach vielem Hin und Her – auch für Personal ausgegeben werden. (Nicht für Glasfaser, denn dafür ist ja das Wirtschaftsministerium zuständig.)

Geld für Personal (wenn auch leider nur befristet), hier sehe ich eine Chance.

In jeder Schule, in der ich 2018/2019 war (dank Entsendung durch die Fraktion der Freien Wähler im LVR) gab es einen Lehrer, der sich um den First-Level-Support kümmerte. „So, wie eine Schule einen Hausmeister braucht, so braucht sie heute auch einen Administrator“, sagt der Jurist Ulf Buermeyer im Podcast „Lage der Nation“.  Das könne 1. ein Lehrer/Lehrerin

Noch ne Schule in Aachen und . . .

sein, 2. ein eigens dafür eingestellter Mensch oder 3. ein externer Dienstleister. Jemand muss Administrator sein, muss das Netz am Laufen halten und von anderen Aufgaben in der Schule freigestellt sein.

Die Hobby-Administratoren in den Schulen sind oft am Rande der Belastbarkeit, das wurde bei den Schulbesuchen mehrfach angedeutet. Diese Lehrer haben echte IT-Kompetenz, werden aber von ihrer „normalen“ Arbeit in den Klassen nicht freigestellt. Das Freistellen sollte aber den Schulleitern ermöglicht werden, denn sonst wird man es bald mit lauter ausgebrannten Hobby-Administratoren zu tun haben. Das geht im Bereich IT schnell.

Die Schulen brauchen eine gewisse Internet-Kompetenz im eigenen Haus. Deshalb sollte das Geld vom „Digitalpakt Schule“ auch dafür ausgeben werden,

. . .  auch das ist eine Schule. Weil: Es steht ja dran.

dass in jeder Schule zwei oder drei Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet werden als Team, die Computer warten und das Internet stabil halten. Außerdem sollte man nicht Tablets kaufen, die sowieso in vier, fünf Jahren veraltet sind, sondern dafür sorgen, dass es in jeder Klasse eine Netzwerkdose gibt, dass vernünftiges W-Lan vorhanden ist. Dann hätte man für das Geld etwas Nachhaltiges angeschafft, wovon man auch in 20 Jahren noch was hat.

Am 15. März ist die Angelegenheit im Bundesrat, das erste Geld könnte sogar noch dieses Jahr den Schulen zukommen.

***

Diese Links habe ich via Podcast „Lage der Nation“ gefunden:

https://www.bmbf.de/de/wissenswertes-zum-digitalpakt-schule-6496.html

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-02/grundgesetzaenderung-bund-und-laender-einigen-sich-auf-digitalpakt

https://www.deutschlandfunk.de/5-milliarden-fuer-die-schulen-bundestag-fuer-digitalpakt.2852.de.html?dram:article_id=441687

https://www.sueddeutsche.de/politik/bildung-euro-pro-schueler-1.4340369

***

Und morgen lest ihr: Tohuwabohu auf dem Altkleider-Sammelmarkt. Wo ist mein Container geblieben?

 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 5 Milliarden für die Schulen. Und jetzt?

  1. Pingback: 5 Milliarden für die Schulen. Und jetzt? – Piratenpartei Aachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.