Wer lesen kann/darf, ist klar im Vorteil

Nach turbulenten Redeschlachten hier mal zum Runterkommen ein paar Leseempfehlungen. Alles (s. Foto oben) finde ich atemberaubend spannend oder interessant. Lesend kann man sich aus der Realität wegschießen, ausklinken, in eine Geschichte von jemand eintauchen und woanders hingehen.

Alle abgebildeten Bücher sind für wenig Geld über die Aachener Stadtbibliothek zu beziehen. Wenn ich da hingehe, nehme ich mir oft vor, es jetzt mal bei einem Buch zu belassen. Später sind es doch wieder drei oder vier, die ich im Rucksack nach Hause schleppe. Und wenn ich mal vergesse, die Bücher pünktlich zurückzubringen, dann schicken diese freundlichen Leute mir doch tatsächlich einen Zettel, wo draufsteht, ich sollte jetzt mal bald alles zurückbringen, sonst wäre nämlich eine Strafe fällig.

Das ist schön, in einem Land zu leben, wo man (sogar als Frau) alles bekommt und lesen kann, was man nur will. Was für ein Luxus, was für eine Masse an Freiheit!

In einem Interview mit Stern.de sagt Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa:

„Eine Gesellschaft vieler Leser ist freier und kritischer.“ Ein Effekt der Literatur sei es, kritische Menschen hervorzubringen den Machthabern gegenüber.

Und griffig formuliert der berühmte Schriftsteller, ein Volk, das nicht lese, sei  viel leichter zu manipulieren. Die guten Leser seien „Rebellen, im politischen, im religiösen, im sexuellen Sinn“. Literatur sei, so Vargas Llosa weiter, nicht nur Entertainment. „Klar, Shakespeare zu lesen ist unterhaltend, Cervantes, Goethe, Thomas Mann, das ist wunderbar. Aber über den Genuss hinaus bekommen wir mehr.“

Was dieses Mehr ist, wird uns ebenfalls verraten: „Die Idee ist, dass es neben unseren eigenen Leben andere Leben gibt, die intensiver, reichhaltiger sind. Das erzeugt in uns eine Art Rebellion gegenüber der Realität. Und das wiederum ist der Motor des Fortschritts.“

 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.