Pandemie-Paradox

Gesunde Ernährung lässt uns im Ernstfall den Angriff der Killer-Viren besser überstehen. Haben wir uns gedacht.

Seit Wochen ernähren wir uns nur noch von „gesunden“ Lebensmitteln – Obst, Gemüse, Yogurt, Körnerbrot und dergleichen – genau wie die Öko-Fanatiker, über die wir sonst immer Witze gemacht haben. Dann achten wir plötzlich auf ausreichend Schlaf – das ist verrückt – als wären wir Kinder in der Wachstumsphase. Das gab es noch nie.

Und wir vergessen auch nie die Gymnastik, nie. Klar, dass wir nicht rauchen, wir wollen die Lunge nicht schwächen. Eine Stunde zügiges Spazieren im Grünen gehört jetzt auch zum Tagesablauf. Und dem Alkohol haben wir ebenfalls abgeschworen.

Ein so „gesundes“ Leben führten wir tatsächlich bisher noch nie, also gar nicht.

Dabei wird jetzt zunehmend offensichtlich, dass wir uns – bei DEM Lebenswandel – plötzlich topfit fühlen. So richtig gesund und als könnten wir Bäume ausreißen . . .

Wie soll man damit klarkommen?

Die Kliniken füllen sich mehr und mehr mit Kranken, die Zahl der Toten steigt ÜBERALL von Tag zu Tag – und wir werden immer gesünder? Hallo? Das kann ich im Kopf gerade gar nicht zusammenbringen.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.