Über die Opfer sprechen, nicht nur über die Täter

Heute vor einem Jahr wurden sie ermordet. Bei einem rassistisch motivierten Mordanschlag in Hanau:

Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov.

Es geht um unsere Freundinnen und Freunde, Kolleg*innen und Ex-Kolleg*innen, um unsere Nachbarinnen und Nachbarn. Sie alle sind konkret bedroht, jeden Tag, und brauchen unsere Hilfe. Sie sind bedroht vom Hass der Rechtsextremisten, von ihren klammheimlichen Unterstützern, den Vertuschern, Relativierern, Ignoranten und Spaltern der Gesellschaft.

Say Their Names!

Der Checkpoint informiert: „Gedenken in Zeiten der Pandemie ist nicht einfach. Einige suchen trotzdem Möglichkeiten, wie man würdig an die Opfer erinnern kann. Der Berliner Pianist Igor Levit zum Beispiel: Er streamt am Samstag um 14 Uhr ein Gedenkkonzert live aus Hanau. Die Mutter des getöteten Ferhat Unvar bittet außerdem darum, um 21:58 Uhr für 9 Minuten das Licht auszumachen. Um diese Uhrzeit begann das Attentat.“

Quelle: Tagesspiegel Checkpoint vom Freitag, 19. 02. 2021

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.