Freifunker haben eine Auszeichnung verdient

Graffitis gibt es im Frankenberger Viertel nicht zu knapp. Das hier befindet sich auf einem Freigelände in Nähe der unteren Bismarckstraße.

Graffitis gibt es im Frankenberger Viertel nicht zu knapp. Das hier befindet sich auf einem Freigelände in Nähe der unteren Bismarckstraße. Wollte ich hier nur mal zeigen, es steht jetzt nicht in irgendeinem Verhältnis zum Text.

Ich finde ja, die Leute, die in Aachen das Projekt Freifunk groß gemacht haben, die haben auch mal eine Auszeichnung verdient, einen Preis für vorbildliches bürgerschaftlichen Engagement oder so ähnlich. Denn wer kaum Geld zum Leben hat, kommt in der Innenstadt via Freifunk ins Internet, kann sich folglich informieren und zu seinen Leuten Kontakt aufnehmen, am öffentlichen Leben teilnehmen, mitmachen und ist nicht ausgeschlossen.

Das sehe ich fast täglich, immer früh morgens oder spät abends in der Jakobstraße. Da stehen junge Männer, offensichtlich Flüchtlinge an einer Häuserwand, starren wie gebannt auf ihre Handys, tippen und sind so konzentriert, dass man denken könnte, sie arbeiten an irgendwas. Auch 12-, 13-, 14-Jährige sah ich da sonntags morgens schon im Internet surfen.

Anfangs wollte ich einfach mal wissen, was die da machen und hab – neugierig – gefragt, ob sie etwa ins Netz kommen? Sie könnten kein Deutsch, gaben sie mir etwas ängstlich zu verstehen, nur Arabisch. . . und etwas Türkisch. Ich natürlich: „Internet, varme?“ gefragt. „Evet, evet“, (ja, ja) war die Antwort, dabei deuteten sie auf ihre Handys.

Ich musste lachen und erinnerte mich, wie ich vor vielen Jahren mal in Hamburg (oder war es in Berlin?) an den Häuserwänden entlang gegangen bin, um ein zufällig offen gelassenes W-Lan zu finden. Tja, ein Leben ohne Internet ist möglich aber sinnlos.

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.