Denis Scheck in der Stadtbibliothek

Liebe Leserinnen und Leser, ich lese wirklich nicht wenig Zeug und verlasse mich – ich muss es gestehen – bei Büchern völlig auf das Urteil von diesem Denis Scheck. Der kommt jetzt nach Aachen.

 Seine Art mag manchen nerven, aber wenn er ein Buch empfiehlt, dann ist das Lesen echt keine verlorene Lebenszeit. Im Gegenteil. Man sitzt da und kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Besonders gut: Die Bücher, die dieser Mensch zu lesen rät, gibt es bis auf wenige Ausnahmen in der Stadtbibliothek in der Couvenstraße in Aachen. Sie sind also billigst zu haben.

Das Schöne am Bücherlesen ist, dass man komplett aussteigt aus dem eigenen Leben und in ein anderes einsteigt, immer in eins, das gerade eine turbulente und interessante Phase durchläuft. Sodann erweitert das Lesen den Wortschatz ungemein, und bei Leuten mit ohnehin schon großem Wortschatz hält es diesen schön präsent. Das Lesen aktueller Autoren lässt einen nicht zuletzt verstehen, in was für einer Welt wir heute leben.

Die Pressestelle der Stadtverwaltung teilt mit: „Bereits zum elften Mal tritt der Literaturkritiker Denis Scheck jetzt in der Stadtbibliothek auf. Am Donnerstag, 9. November, wird er im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Netzwerk Bibliothek“ um 19.45 Uhr in der Couvenstraße 15 die Neuerscheinungen des Bücherherbstes vorstellen. Denis Scheck erzählt dabei haarscharf, was das Publikum nicht versäumen sollte zu lesen, aber auch was reine Zeitverschwendung ist. Denis Scheck zeichnet sich durch fundierte Literaturkritik und einen hohen Unterhaltungswert aus.“

Wer noch ein TV-Gerät hat und dieses gelegentlich einschaltet (soll es geben), kennt den gebürtigen Stuttgarter aus der ARD-Sendung „Druckfrisch“, dem Kulturmagazin „Kunscht!“ sowie der Literatursendung „lesenswert“ des Südwestrundfunks.

Einlass zu dieser Veranstaltung in der Stadtbibliothek ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s