Andreas Herrmann stellt in den Arkaden aus

Interessierte schauen sich Fotos von Andreas Herrmann an, die noch bis zum 31. März im Kulturwerk des BBK in Aachen zu sehen sind.

„Querschnitt“, so lautet der Titel einer Ausstellung mit Fotos von Presse-Fotograf Andreas Herrmann. Andreas hat in jungen Jahren mehrere Semester Architektur studiert, und das Interesse an der Architektur ist ihm offenbar nie abhanden gekommen. Großformatige Fotos aus Paris (La Grande Arche) und Berlin (Holocaust-Mahnmal, Reichstag) lassen keinen Zweifel daran.

Zu sehen ist in der Galerie in den Aachener Arkaden eine Auswahl seiner Fotos aus mehreren Jahrzehnten. Bilder vom Reitturnier, von Tanzfestivals und markanten Ereignissen in Aachen wie Katholikentag und Eröffnung des Ludwig Forums. Ganz außergewöhnlich schön sind die Fotos von Tanzszenen.

Auch dabei: Zwei Landschaftsbilder in ungewöhnlichen Formaten. Das älteste Bild ist aus den 80er Jahren. Wohl 30 Leute waren zur Eröffnung gekommen, unter ihnen auch Aachens grüne Bürgermeisterin Hilde Scheidt. Svenja Pech sprach einleitende Worte.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 13 bis 20 Uhr. Mehr von Andreas Herrmann seht ihr hier: http://www.andreasherrmann.de

Es gibt wieder eine sehenswerte Ausstellung in den Arkaden in Aachen, Trierer Straße 1.

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.