Das Gute zum halben Preis, Nationalität egal.

Der LEO könnte glatt für diese Initiative auch mal das Bundesverdienstkreuz bekommen. Oder eine andere Auszeichnung.

Speis und Trank. „Das Gute von Gestern zum  1/2 Preis“. Das bietet im unteren Teil der Trierer Straße tatsächlich die Bäckerei LEO an. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Die Brote und Teilchen schmecken prima, sogar besser als die ganzen frischen Sachen, die im Bauch noch aufquellen, eben weil sie so frisch sind. Außerdem ist es in dieser Bäckerei völlig egal, welche Nationalität der Kunde/die Kundin hat. Mir ist persönlich wichtig, dass ich dazu beitrage, dass nicht so viele Lebensmittel weggeworfen werden.

***

Kunst. Im Rahmen der Ausstellung „Digital Games. Kunst und Computerspiele“ läuft mit dem Film „GameLoading: Rise of the Indies“ eine Dokumentation zu Computerspielen. Zu sehen am Donnerstag, 15. März, 18 Uhr im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Straße 97-109, Aachen. Der Eintritt ist frei.   –  Die Ausstellung „Digital Games. Kunst und Computerspiele“ wird bis zum 6. Mai verlängert!

***

Gaming. Jugendliche und junge Erwachsene sind am Donnerstag, 15. März, in die neue youthfactory, in der Stadtbibliothek Aachen, Couvenstraße 15, sowie gleichzeitig in die Stadtteilbibliothek Depot, Talstraße 2, zum Gaming eingeladen. Menschen zwischen acht und 13 Jahren treffen sich an diesem Tag von 15 bis 16.45 Uhr im Depot mit den Gamern Jan und Sonja. In der youthfactory gibt es dagegen von 16 bis 18 Uhr die Möglichkeit zum Gaming mit Kicker, Billard und Playstation. Das Brettspiel Carrom und viele Gesellschaftsspiele stehen daneben zum Ausprobieren bereit. – Zu beiden Veranstaltungen ist keine Anmeldung notwendig.

***

„Pulse of Europe“.  Monatlich gibt es wieder Open-Air-Veranstaltungen wie im Vorjahr. Start war am letzten Sonntag, 4. März, 14 Uhr.  Oberbürgermeister Marcel Philipp unterstützt die Aachener Gruppe, „weil Europa die Unterstützung und Begeisterung von der Basis braucht“. Auch im Rahmen der Karlspreis-Feiern für Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron wird die Aachener Pulse-of-Europe-Gruppe auftreten. Zur Karlspreisverleihung haben aber auch Kernkraft-Gegner ihren Protest angemeldet. Die wollen den Preisträger daran erinnern, dass in seinem Land buchstäblich brandgefährliche Atomkraftwerke stehen, uralt und fürchterlich schrottig.

Genau ein Jahr nach der ersten Zusammenkunft kamen immerhin noch etwa 200 Europa-Fans auf den Katschhof. Europa – das ist ein cooles Projekt, derzeit in einer miserablen Verfassung, aber da lässt sich noch was draus machen.

***

Bauarbeiten. Körbergasse und Hof werden schöner. Die Bauarbeiten haben am 5. März zunächst in der Körbergasse begonnen. Die Regionetz AG erneuert dort die Versorgungsleitungen. Die Bautätigkeit auf dem Hof beginnt erst etwas später. In Körbergasse und Hof wird als neue Oberfläche durchgängig geschnittenes Naturstein-Großpflaster verlegt. Die Wohnhäuser, Geschäfte und Gaststätten sind während der Bauarbeiten jederzeit erreichbar. Es wird immer nur in kleinen Bauabschnitten gearbeitet.

***

Und zum Schluss noch ein Hinweis.

Internationale Woche gegen Rassismus in Aachen. Das Programm hängt aus u. a. im Schaufenster vom Piratenbüro, Lothringer Straße/Ecke Wilhelmstraße.

Schau bei diesem Text mal auf das Erscheinungsdatum. Na? #Batterie #Autos

http://www.zeit.de/1992/21/batterie-marsch

 

 

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.