Autonom fahrende Busse sollen bald über den Markt rollen

Schreck am Morgen: Im Rathaus von Aachen ist geplant, Autos über den jetzt noch autofreien Marktplatz fahren zu lassen. E-Autos, genannt Marktliner, und zwar alle 7,5 Minuten. Ja sind wir denn nirgendwo mehr sicher vor  diesen rollenden Kisten?

Aachen will ernsthaft mitmachen bei der Überflutung der Welt mit Automobilen. Derzeit sind es etwa 90 Millionen neue pro Jahr. Autos mit

Auch ein E-Wagen wie dieser Tesla nimmt auf den Straßen viel Platz für sich in Anspruch. Platz, der eigentlich auch mir gehört. Ein Fahrverbot für Autos mit Verbrennungsmotor schafft noch nicht die Enge ab, die die Wagen erzeugen.

immer höherer Leistung bei zugleich immer geringerer Mobilitäts-Freiheit. Auch der Marktliner wird vermutlich bei seiner Tour zwischen Bahnhof und Markt öfter im Stau stehen, als es den Insassen lieb ist.

In zwei Jahren soll es schon so weit sein (Hahahahaha). Der OB ließ sich jetzt mit einem 1,8 Millionen Euro Förderbescheid im Rathaus abbilden. Der Bund habe in seinem „Förderprogramm Saubere Luft 2017-2020“ kürzlich einen Antrag der Stadt Aachen bewilligt, wurde mitgeteilt. Und: „Der Bund beteiligt sich mit der Hälfte an den Kosten für das zukunftsweisende Projekt.“ Und wer zahlt die andere Hälfte?

Der Wagen soll vorerst etwa so aussehen: e.GO People Mover

Das Presseamt teilt mit: So ganz „fahrerlos“ werde der autonome Bus, der „e.GO People Mover“ (den allem Anschein nach RWTH-Professor Günther Schuh entwickeln wird), nicht durch die Stadt gondeln. Er werde maximal den sogenannten „Automatisierungsgrad 4“ erreichen. Das bedeute, ein Fahrer werde nach wie vor benötigt, der in der Lage ist, die Führung des Fahrzeugs zu übernehmen, wenn das System die Aufgabe nicht mehr bewältigen kann.

Würde der Verkehr der Kraftfahrzeuge in der Stadt erheblich reduziert, so könnte man sich ja mit dem Marktliner durchaus anfreunden. Er sollte aber keinesfalls in Fußgängerzonen hineinfahren dürfen. Auch nicht nur alle 7,5 Minuten.

Aachens bisher einziger E-Bus hat noch Mängel, er steht mehr in der Werkstatt als dass er fährt. Weitere Busse sind zwar bestellt, doch fragen sich Verkehrspolitiker, ob die bestellten Wagen jemals in Aachen ankommen. Die Produktion scheint viel schwieriger zu sein als angenommen. 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Autonom fahrende Busse sollen bald über den Markt rollen

  1. Pingback: Autonom fahrender Bus soll bald über den Markt rollen – Piratenpartei Aachen

  2. Peer van Daalen schreibt:

    „Autofreier Marktplatz“ ????????????? WOOOO ???? Hier in Aachen ???? Seit wann ???? ICH glaube, ICH sollte mal zum Arzt gehen, wegen MEINER Wahrnehmungsstörungen !!!!

    Es gibt in Aachen keine ernstzunehmenden Fußgängerzonen !!! Nirgendwo !!!! Und zu keiner Tages- oder Nachtzeit !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.