Frisch koloriert

Gibt es in Aachen einen Platz, an dem man nicht an Kaiser Karl erinnert wird? Nein, natürlich nicht. Sogar im Parkhaus stößt man auf das Konterfei des großen Eroberers, und das sieht nicht mal schlecht aus. Weiße Decke, rote Wände, schwarze Sockel –  sehr geschmackvoll.

Was man Auswärtigen erklären muss: Aachen wird wegen Karl dem Großen zwar oft „Kaiserstadt“ genannt; wir werden aber nicht mehr von einem Kaiser regiert. Nein. Werden wir nicht. Wir sind neuerdings demokratisch aufgestellt und wählen uns unseren Pantokrator selbst.

Kommste nach Aachen  . . .  und fährst ins Parkhaus Annastraße . . . da weißte Bescheid. Schön, nee? Das Original, die Karlsbüste, steht übrigens in der Domschatzkammer. Und wer da noch nie war, ist doof hat was verpasst.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.