Berichte von der Arbeit der Polizei

Foto: Polizei Aachen

Mitten in Aachen, am Elisenbrunnen, veranstaltete die Polizei dieser Tage eine Verkehrssicherheitsaktion. Motto: „sicher.mobil.leben – Brummis im Blick“. Dabei konnten Passanten auf den Fahrersitz eines Lkw klettern und mal nachprüfen, was die Brummi-Fahrer so sehen, wenn sie fahren. Überraschend wenig, muss ich sagen. Insbesondere konnte man am Elisenbrunnen erleben, was es mit dem toten Winkel auf sich hat. Darin, das wurde klar, hat eine ganze Schulklasse Platz.

Zusammen mit den Kooperationspartnern DEKRA, der Verkehrswacht und der Stadt Aachen ging es praxisnah zur Sache. Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, sich auch mit dem Problemfeld „Seitenabstand Fahrradfahrer“ intensiv zu befassen. 

Die Polizei teilt mit: Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Getöteten unter Beteiligung von Lkw habe in den letzten fünf Jahren um 17 Prozent zugenommen. Das zeige die Notwendigkeit „einer intensiveren Überwachung dieser Zielgruppe“. (am)

Gemein: Zeitungsboten überfallen

Zwei unbekannte Männer haben Dienstag früh (10. September, um 6.15 Uhr) einen 36-jährigen Zeitungszusteller auf einem Verbindungsweg zwischen Brunssumstraße und Melatener Straße (in Aachen) überfallen. Sie bedrohten den Mann mit einem Messer und forderten Bargeld. Mit geringer Beute, so teilt die Polizei mit, flüchteten die Täter anschließend in Richtung Brunssumstraße. Die Kripo hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, oder verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe machten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0241/9577-31501 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 zu melden. (am)

Wer will zur Polizei?

Die Aachener Polizei lädt junge und am Polizeiberuf interessierte Leute zur Polizeistunde im September ein. Die Einstellungsberater werden über die Einstellungsvoraussetzungen, das Bewerbungs- und Auswahlverfahren, das Studium und die beruflichen Perspektiven informieren.

Auch die Möglichkeit für persönliche Gespräche wird es geben. InteressentInnen werden gebeten, sich vorher per E-Mail anzumelden, eine persönliche Einladung wird dann folgen. E-Mail bitte an: Personalwerbung.aachen@polizei.nrw.de Die zweistündige Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 18. September, um 16.30 Uhr, im „neuen“ Polizeipräsidium, Trierer Straße 501, in Aachen. (fp)

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.