Auf dem Fahrrad leistungsfähig und beweglich bleiben

Es gibt immer mehr Erwachsene, die das Radfahren wieder für sich entdecken. Radfahren ist eine gute Möglichkeit, leistungsfähig und beweglich zu bleiben. Mit der Kampagne „FahrRad in Aachen“ möchte die Stadt erreichen, dass mehr Aachenerinnen und Aachener mit dem Fahrrad unterwegs sind. „Dies gilt natürlich für alle Altersgruppen“, erläutert Dr. Stephanie Küpper, Projektleiterin einer städtischen Kampagne.

Dabei ist der Aspekt der Verkehrssicherheit sehr wichtig. „Fahrradfahrer haben keine Knautschzone und daher ist es wichtig sich auf dem Fahrrad sicher zu fühlen.“

Die Stadtverwaltung veranstaltet gelegentlich kostenlose Elektrorad (Pedelec)-Trainingskurse. Wegen der Corona-Krise gelten strenge Hygienestandards. Ein Abstand von 1,5 Meter muss sichergestellt werden. Die Zahl der an den Kursen Teilnehmenden wird deshalb in diesem Jahr immer sehr klein sein.

Die Kurse dauern jeweils rund drei Stunden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es besteht Helmpflicht, Schutzmasken sind hilfreich und sollten mitgebracht werden.  

Wer sich erkundigen möchte, wann die nächsten Kurse stattfinden, wende sich an Dr. Stephanie Küpper: per Mail: fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de oder telefonisch: 0241 432 6133. 

In den Kursen lernt man, die Fahrräder besser zu beherrschen, man bekommt Tipps zur Fahrtechnik. Daneben geht es um die richtige Sitzposition auf dem Fahrrad, „damit keine Verletzungen durch Fehlbelastungen auftreten“, erklärt Holger Sievers.

Besonders beim Pedelec ist dies wichtig. Wegen der zusätzlichen Motorkraft sind diese Elektrofahrräder schwerer und lassen sich anders als herkömmliche Fahrräder fahren. Deswegen ist es auch empfehlenswert, gefährliche Situationen im Zuge eines solchen Fahrtrainings auszuprobieren und bestimmte Techniken zu erlernen.

Ein Dutzend überwachte Fahrrad-Parkplätze gibt es jetzt in Aachen in einem öffentlichen Parkhaus. Waaaaaaahnsinn. Da klopft sich die regierende CDU selbst auf die Schulter, weil man in letzter Zeit doch so viel für Radfahrer*innen getan hat (nachzulesen in den AN vom 13. Mai 2020, Seite 13 A1).

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.