Eine Affäre, die Kreise zieht

Das Aachener Grenzlandtheater mit seinem künstlerischen Leiter Uwe Brandt hat es ins ZDF geschafft. Das ist durchaus kein Grund zur Freude, denn es geht um Verfehlungen, die sich der – als Theaterchef überaus erfolgreiche – Uwe Brandt geleistet hat.

Anscheinend wartet auf das Multitalent die Maximalstrafe: Keine Weiterbeschäftigung als Theatermann. Aber das ist Spekulation. AachenNews.org hatte Abmahnung, finanzielle Einbußen und eine Vertragsverlängerung von nur 2 Jahren anstatt der eigentlich anstehenden 4 Jahre für ausreichend gehalten. Aber nein, es muss ja immer das Maximum sein.

Spekuliert wird in dem ZDF-Beitrag auch. Zumindest wie versucht wird, Armin Laschet (CDU) in die Affäre reinzufriemeln, das ist grob unfair und geradezu bösartig. Man muss Armin Laschet nicht mögen und schon gar nicht wählen, aber was sich das ZDF hier leistet, geht krass zu weit. Uwe Brandt wird benutzt, um Laschet in Verruf zu bringen. Bis der Zuschauer*in denkt: Ach, da wird schon was dran sein!

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/aachen-karneval-theaterintendant-uwe-brandt-korruptionsverdacht-frontal21-100.html

Über 70 Menschen, die mit Uwe Brandt bisher sehr gut zusammengearbeitet haben, haben sich ebenfalls ausführlich zu Wort gemeldet. Sie schreiben unter anderm: „Wir Künstler mischen uns üblicherweise nicht in politische Angelegenheiten auf dieser Ebene ein, aber hier mahnen wir, die Entscheidung über Uwe Brandts Zukunft als Intendant des Theaters nicht zum Spielball politischer Interessen zu machen, sondern mit Sorgfalt und Weitsicht sachlich zu entscheiden.“

Der Vorwurf der Korruption steht im Raum. „Das Grenzlandtheater ist eines der wenigen Theater in Deutschland, das so erfolgreich ist, dass es ohne Subventionen auskommt“ ist hier der Stand der Information. ABER: Bei der Frage der Subventionen, also was die StädteRegion für das Theater zahlt, gibt es Unklarheiten und Fragen. Hier muss noch recherchiert werden.

Stellungnahme der Künstler*innen und der Mitarbeiter*innen: Öffentliche-stellungnahme-zur-diskussion-um-die-vertragsverlaengerung-des-intendanten-des-grenzlandtheaters-uwe-brandt

Künstler haben es in diesen Pandemie-Zeiten schwer. Die Mannschaft vom Grenzlandtheater besonders.

Zu dem Thema gibt es auch Leserbriefe in der örtlichen Presse. Hier.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.