THW und Feuerwehr dürfen üben

Wozu ein altes Parkhaus noch gut ist! Das Schneiden und Sägen von Beton kann am Mauerwerk geübt werden. Foto: Stadt Aachen/Ralf Roeger

Bevor sich Aachen endgültig vom alten Büchel-Parkhaus verabschiedet, wird es von der Feuerwehr und vom THW noch einmal als Übungsfläche genutzt. Das teilte jetzt die Stadtverwaltung mit.

Das Parkhaus sei für Feuerwehr und THW besonders interessant, weil sie daran das Sägen und Sichern von Betonelementen, sowie das Arbeiten mit großem Gerät praxisnah üben können. Auch wenn die Fachleute mit den Einsätzen bei der Flutkatastrophe immer noch stark beschäftigt sind, möchten sie diese wichtige Übung des Betonschneidens nicht verpassen, erklärte der Ortsbeauftragte des THW Aachen, Albert Willekens.

Der Leiter der Feuerwehr Aachen, Jürgen Wolff, ergänzte: Gerade im engen Innenstadtbereich sei es für den großen Autokran eine spannende Bergungsübung am Parkhaus Büchel. Letztlich seien solche Übungsmöglichkeiten wie am Büchel selten, das Üben aber unerlässlich, um im Fall der Fälle schnell und professionell Hilfe leisten zu können.

Am Freitag, 27. August, geht es ab etwa 14 Uhr weiter mit den letzten Schnitten und dem Abtransport. Die Abrissarbeiten am Parkhaus werden durch die Übungen nicht behindert und erfolgen in Abstimmung und mit Unterstützung der Abbruchfirma F&R aus Neunkirchen/Saar. Einige Betonteile mit Graffiti konnten übrigens gerettet werden.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.