Es kommen vor allem Frauen und Kinder. Wieder werden Betten in Turnhallen aufgestellt.

Die Turnhalle Königstraße wurde aktuell für die Unterbringung geflüchteter Menschen aus der Ukraine eingerichtet. Foto: Stadt Aachen/Andreas Herrmann

Der Strom der aus der Ukraine geflüchteten Menschen reißt nicht ab. Seit Kriegsbeginn vor über zwei Wochen haben sich bereits 1.288 geflüchtete Menschen, vor allem Frauen und Kinder, bei der Stadt Aachen gemeldet. In städtischen Noteinrichtungen, in Hotels sowie den Turnhallen Reumontstraße und Peliserkerstraße sind inzwischen weit über 700 Menschen untergebracht. Aktuell werden die Turnhallen Vetschauer Weg und Königsstraße belegt und gleichzeitig die Turnhallen Bergstraße und Haarbachtalstraße auf die Ankunft von Geflüchteten vorbereitet. 

Die Situation sei tatsächlich sehr angespannt, sagte Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen. „Es ist momentan schwierig, eine genaue Zahl der in Aachen anwesenden Flüchtlingen zu ermitteln. Viele ukrainischen Flüchtlingen sind über private Wege hierher gekommen und haben noch keinen Leistungsanspruch gestellt.“

Die Pressestelle der Stadt teilte mit, nach den Erfahrungen der Flüchtlingswelle 2015 und vorsichtigen Schätzungen „werden für die kommenden Wochen und Monate Unterbringungsmöglichkeiten für insgesamt 5.000 Menschen gesucht“.

Der für die Organisation rund um die Hilfeleistungen für Geflüchtete eingerichtete Krisenstab unter Leitung der Oberbürgermeisterin tagt inzwischen täglich – vor allem um Unterkünfte für die Flüchtlinge zu akquirieren. Immobilien zum Beispiel, die schnell verfügbar sind und eine hohe Belegbarkeit haben. Gleiches gilt für Lagerkapazitäten. Aber auch Flächen für ein Ankunftszentrum mit rund 500 Plätzen zur Erstaufnahme und kurzfristigen Entlastung sind in der Überlegung.

Zurzeit prüft eine breit aufgestellte TaskForce entsprechende Gebäude und Flächen im Stadtgebiet. Nach wie vor bittet Sibylle Keupen inständig alle Eigentümer*innen in der Stadt, freien Wohnraum zu melden. Jede Wohnung zähle. Um Mütter und Kinder vom Alltag in den Turnhallen zu entlasten, zu unterstützen und betreuen, bietet das Helene-Weber-Haus ab sofort in allen Turnhallen Mutter-Kind-Gruppen an.

Vom ersten Tag der Flüchtlingswelle an stehe die Verwaltung in engem Austausch mit der ukrainischen Community in Aachen, mit privaten und bürgerschaftlichen Initiativen, mit Studierenden, Hochschulangehörigen und Bürger*innen, die sich engagieren, so wurde weiter mitgeteilt. Die Hilfsbereitschaft der Aachenerinnen und Aachener sei riesig – um sie zu bündeln und zentrieren soll kurzfristig eine zentrale Anlaufstelle (das Depot in der Talstraße) für ehrenamtliches Engagement eingerichtet werden. 

Das ist wichtig:

Die kommunalen Integrationsmanager*innen der Stadt Aachen stehen jeder geflüchteten Person zur Seite, aber auch denjenigen, die als private Gastgeber*innen Geflüchtete aufnehmen. Zu erreichen sind die kommunalen Integrationsmanager*innen per Telefon unter 432-56640 oder per Mail an integration_kim@mail.aachen.de

Wer in dieser Krise helfen möchte, kann sich auf der Seite aachen.de/aachenhilft informieren. Auf dieser Seite finden sich unter anderem Antworten auf die häufigsten Fragen von Hilfswilligen oder Helfenden, Spendenmöglichkeiten und mehr. 

Eigentümer*innen, die Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, können die Stadt per Mail an helfen@mail.aachen.de erreichen.

Es ist Putins Krieg, nicht der Krieg der Russinnen und Russen. Das wird in Aachen (Bismarckstraße) bisweilen sehr deutlich zum Ausdruck gebracht.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es kommen vor allem Frauen und Kinder. Wieder werden Betten in Turnhallen aufgestellt.

  1. serafina2k schreibt:

    Dabei könnte die RWTH einfach die insgesamt 6 (!) Etagen leerstehendes, voll funktionsfähiges ehemaliges Gesundheitsamt anbieten? Da sind Toiletten, Strom und sehr viele Zimmer.
    (Roermonder, Ecke Turmstraße)
    Man hätte auch mehr Privatsphäre, als in einer Turnhalle -.-

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.