Am Bushof in Aachen: Dort wirst du beobachtet

Am Bushof und bald auch am Kaiserplatz wirst du mittels Kameras beobachtet – die Fallzahlen geben das – laut Polizei – her. Das Beobachten soll die Kriminalität verringern. Meist sollen es Süchtige sein, die klauen. Die örtliche Presse juxt das Thema hoch und man denkt, an Kaiserplatz und Bushof ist es echt gefährlich, da ist die Kriminalitätsrate im Ortsteil Bronx in New York nichts dagegen. Aber Aachen ist auch bezüglich Kriminalität bundesweit kein Hotspot sondern Provinz.

Nein, die Lage ist nicht „dramatisch“, „schockierend“, die Stadt nicht an sieben Punkten voller Dealer und Drogensüchtigen und die kriminelle Szene ist in Aachen nicht härter drauf als in Städten gleicher Größe und Prominenz. Aber trotzdem ist es natürlich sehr unangenehm, (von Süchtigen) bedroht und beklaut zu werden. Raub und Körperverletzungen kommen vor, und wem das passiert kann vielleicht nie mehr sorglos durch Aachen gehen.

Fest installierte Beobachtungskameras können zoomen und schwenken, die Bilder sehen sich die Beamten in ihren Büros an und schicken dann eventuell Streifenwagen los. Der Effekt: Die Kriminellen werden sich in andere Bereiche der Stadt verziehen.

Mehr zur Videoüberwachung lest ihr im Newsletter der Fraktion DIE Zukunft des Rates der Stadt Aachen. Hier klicken.

Gestern umfangreiche Kontrollen

Die Polizei hat gestern Abend (Samstag, 29. Oktober), gemeinsam mit der Bundespolizei und den Ordnungsämtern der Städte Präsenz- und Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Im Stadtgebiet Aachen bezogen sich die Kontrollen unter anderem auf den Kaiserplatz und den Adalbertsteinweg. In der Pontstraße musste das Ordnungsamt der Stadt Aachen eine Shishabar wegen fehlender Kohlenmonoxid Melder und fehlender Lüftung schließen.

Auf der Krefelder Straße und dem Prager Ring wurden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt, hierbei wurden 1800 Fahrzeuge gemessen und über 100 Verstöße festgestellt.

In Stolberg führten die Beamten Kontrollen in Stolberg Mühle, in der Eisenbahnstraße und in der Salmstraße durch, in Alsdorf im Bereich des Annaparks. In Herzogenrath wurden, gemeinsam mit der Bundespolizei, insbesondere Personen und Fahrzeuge im Grenzbereich überprüft. Insgesamt fanden mehr als 300 Personenkontrollen statt. (kg)

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..