Die einen sind willig, die anderen mit sich selbst befasst

Bleibt das  Kasino Aachen erhalten?  Wird das Eurogress schwarze Zahlen schreiben? Mit derartigen Fragen muss sich der Rat befassen.

Bleibt das Kasino Aachen erhalten? Wird das Eurogress schwarze Zahlen schreiben? Mit derartigen Fragen muss sich der Rat befassen.

Wie geht es jetzt weiter mit der Politik in Aachen? Der Rat ist nach der Kommunalwahl auf 76 Mitglieder angeschwollen. Viel zu viele für eine Stadt wie Aachen. 45 würden reichen.

Marcel Philipp (CDU) ist – wie erwartet – im ersten Anlauf wieder zum Oberbürgermeister gewählt worden. Das war ja klar. Die CDU ist in der alten Bischhofsstadt auch wieder die stärkste Fraktion, braucht aber einen Koalitionspartner.

Die 28 CDU-Ratsmitglieder können es sich aussuchen, mit wem sie regieren. Es kommen Grüne (12) und Sozialdemokraten (20) infrage. Beide sind – so kennen wir sie – sehr willig und zu allem bereit, um als Koalitionspartner von der CDU erwählt zu werden. Toll.

Die Liberalen in Aachen haben die erwartete Klatsche bekommen, sind aber immerhin noch mit drei Vertretern im Rat, einer mehr, als ich erwartet hatte. Und die Grünen machen weiterhin als altbekannte Seniorenriege in Aachen Politik: 8 von ihren 12 Ratsmitgliedern sind in den 50er Jahren geboren und bestimmt schon Großeltern.

Solche Klobrillen werden in Aachen nicht ohne die Zustimmung der Mehrheit der Ratsvertreter aufgestellt. Auf kommende Entscheidungen darf man gespannt sein.

Solche Klobrillen werden in Aachen nicht ohne die Zustimmung der Mehrheit der Ratsvertreter aufgestellt. Auf kommende Entscheidungen darf man gespannt sein.

Allerdings muss hier auch einmal angemerkt werden, dass man schon über SEHR viel Freizeit verfügen muss, um in einem Stadtrat wie dem Aachener wirklich aktiv mitzuarbeiten. Und wer in seinen 30ern und 40ern an einer Karriere bastelt und Familie hat, der schafft das nie und nimmer. Jedenfalls nicht in einer Stadt von der Größe Aachens. Doch wenn man beruflich und privat „aus dem Gröbsten raus“ ist, dann bleibt tatsächlich Zeit, sich um mehr zu kümmern als nur um die eigenen Belange. Und das ist so, obwohl jeder Arbeitgeber verpflichtet ist, seinem gewählten Angestellten die Zeit für die Ratsarbeit frei zu geben.

Traurig, aber jetzt auch nicht DIE große Katastrophe ist die Wahl eines ProNRW-Kandidaten in den Rat. Der wird noch Ärger machen. Ein Glück, dass es nur einer ist.

Müssen jetzt zwei Leute einstellen, die ihnen zuarbeiten: 3 Piraten im Stadtrat von Aachen.

Müssen jetzt zwei Leute einstellen, die ihnen zuarbeiten: 3 Piraten im Stadtrat von Aachen.

Erwartungsgemäß in den Rat gekommen sind auch die 3 Piraten. Aber, so nehme ich an, von denen wird man frühestens in einem Jahr mal wieder was hören/in der Zeitung lesen. Denn die werden zur Besetzung der beiden Jobs (Sekretär/in und Fraktionsgeschäftsführer/in) sehr viel Zeit brauchen. Vermutlich wird erst mal lange über die Anforderungen dieser Personen diskutiert. Dann wird erst ein Text für eine Ausschreibung formuliert, das dauert. Dann wird ausgeschrieben (Frist: 3 Wochen) und schließlich werden die Bewerber/innen zu Gesprächen vorgeladen.

Sodann wird ein langer, langer Entscheidungsprozess kommen . . . um nach den ersten Wochen die ausgewählte Person (jemand aus Köln oder von noch weiter weg) zu entlassen, weil nichts klappt und die ausgewählte Person sich in Aachen nicht auskennt. Oder so.

2 Piraten sind als Fraktion auch im Rat von Herzogenrath vertreten, 2 weitere bilden (zusammen mit jemand von der FWG) ebenfalls in der StädteRegion eine Fraktion.

Aber was geschehen wird, wenn noch im Juni im fernen Halle (!!!) die Partei in zwei Teile zerbricht, weiß ja auch  niemand.


schau auch hier: http://feuertinte.tumblr.com

 

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.