Abriss im Aachener Ostviertel

Diese Häuser werden abgerissen, neue werden sie ersetzen.

Das nennt man wohl Gentrifizierung: Alte Häuser mit billigem Wohnraum werden abgerissen, neue werden gebaut, wobei die Miete in den neuen Häusern teurer ist als die in den alten zuvor. In der Aachener Alfonsstraße, im Ostviertel also, sollen bis Ende Mai sieben mehrgeschossige 50er Jahre Wohnungsbauten abgerissen werden.

„Hier wird bezahlbarer Wohnraum vernichtet“ seht in großen Buchstaben an der Wand. Nun ja, die neuen Bewohner können sich freuen. Sie bekommen schöne, helle Wohnungen. Die alte Substanz war schon sehr heruntergekommen. Zuletzt haben Flüchtlinge die Gebäude bewohnt.

Schön fand ich die Glaswände für die Treppenhäuser im typischen 50er-Jahre-Look. Auch der Türgriff ist ganz typisch. Und vermutlich wurde die Baugenehmigung nicht erteilt ohne die Verpflichtung, dass 30 Prozent der Wohnungen für Menschen mit niedrigem Einkommen reserviert werden.

Jemand hat eine „Information“ an den Bauzaun gehängt. Demnach zeichnet die „Aachener Immobiliengesellschaft mbH“ für das verantwortlich, was auf dem Grundstück geschieht. Die Rede ist von dem ehemaligen Kaisers-Markt und den ehemaligen Postwohnungen, die einen nicht mehr zeitgemäßen Gebäudebestand bilden würden.

Die 50er-Jahre lassen grüßen: Ein kleines, flaches Dach über der Haustüre und eine große Glasfläche, in viele Fächer aufgeteilt, das mochten unsere Vorfahren.

Vorne: Der ehemalige Kaisers-Einkaufsmarkt. Ebenfalls ein echtes 50er-Jahre-gebäude. Das Dach, flach wie ein Blatt Papier; eingerahmte, möglichst große Fensterflächen; Transparenz.

 

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.