Mitten in Aachen: Menschenunwürdiges Rumwühlen im Müll – Muss das sein?

Entstanden Sept. 2015 in Aachen, Mörgensstraße.    Foto: Archiv

Gut, man hätte vielleicht auch dafür plädieren können, Kreuze an die Laternenpfähle zu hängen, Kreuze müssen ja neuerdings sein. Aber dazu konnten sich die Aachener Piraten nicht durchringen. Sie halten vielmehr eine „alte“ Idee immer noch für gut und praktikabel, nämlich den Flaschensammlern das Leben ein bisschen leichter zu machen und an Laternenpfählen Behältnisse anzubringen, wo Pfandflaschen von den einen abgestellt und von anderen eingesammelt werden können.

Deshalb haben sie (zusammen mit einem Vertreter der UWG) folgende Mitteilung verbreitet:

Die Piraten Aachen und UWG setzen sich per Ratsantrag für die Einführung von Pfandringen ein. Pfandringe sind Installationen an öffentlichen Mülleimern, in welche man Pfandflaschen stellen kann, statt sie in den Mülleimer zu werfen.

Dadurch wird Flaschensammlern ermöglicht, die Pfandflaschen direkt zu sammeln, ohne dabei den Müll durchsuchen zu müssen und sich so durch Glassplitter oder andere scharfkantige Objekte zu verletzen. 

„Pfandringe sind sozial, unterstützen Armutsbekämpfung und verhindern das menschenunwürdige Rumwühlen im Müll!“

Felix Kehren, Mitglied der Piratenpartei Aachen

In Städten wie Düsseldorf wurden bereits Pfandringe installiert. Durch die positive Entwicklung wird dieses Projekt in Düsseldorf aktuell sogar ausgebaut.
In der Sitzung von Dienstag, 12.06., wird sich nun der Betriebsausschuss des Aachener Stadtbetriebs mit dem Thema befassen (ab 17 Uhr), aber die von der Verwaltung erstellte Vorlage lässt wenig Positives hoffen. Die Verwaltung empfiehlt der Politik, die Einführung der Pfandringe abzulehnen. Dies mit der Begründung, Pfandringe würden das Stadtbild in einem negativen Sinne beeinträchtigen und zu einer potentiell höheren Müllbelastung führen.

Die Piraten und die UWG können der Argumentation der Verwaltung wenig abgewinnen, da an alten Beschlüssen festgehalten wird, die positiven Effekte jedoch nicht in Betracht gezogen wurden.

Bereits im Jahr 2013 gab es im Stadtrat eine Diskussion über die Einführung von Pfandringen, die jedoch an 3 Stimmen gescheitert ist. Piraten und UWG sehen die Einführung von Pfandringen als sinnvolle Ergänzung für das Stadtbild.

„Pfandringe haben sich beispielsweise in Düsseldorf als sinnvole Ergänzung erwiesen und werden gut angenommen!“

Horst Schnitzler, Mitglied der UWG

Kritik üben die Politiker von Piraten und UWG an der Vorlage der Verwaltung. Felix Kehren kritisiert: „Die Verwaltung hat sich nur oberflächlig mit unserem Antrag befasst. Die Vorlage von 2018 ist fast identisch mit der Vorlage von 2013. Auf neu eingebrachte Argumente – wie die Entlastung der Müllsituation und die Ergänzungen von einem Sichtschutz – ist die Verwaltung gar nicht erst eingegangen.“

Unterstützung von der Politik können Piraten und UWG wohl ebenfalls nicht erwarten. Die Mehrheitsfraktionen CDU und SPD haben sich gegen die Einführung von Pfandringen ausgesprochen.

Soweit die Mitteilung. Die örtliche Presse hat über die Angelegenheit berichtet. Ihr könnt darüber abstimmen, wie ihr die Sache mit den Pfandringen seht. Bitte macht mit und klickt hier:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/piraten-und-uwg-fordern-pfandflaschenringe-1.1908699

oder hier:

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/umfrage-wohin-mit-leeren-flaschen-in-der-stadt-1.1908285

Die Angelegenheit wird in Aachen im Betriebsausschuss, Madrider Ring 20, Sitzungssaal, öffentlich besprochen. Und zwar – wie erwähnt – am Dienstag, 12. Juni, ab 17 Uhr.

Advertisements

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mitten in Aachen: Menschenunwürdiges Rumwühlen im Müll – Muss das sein?

  1. Pingback: Mitten in Aachen: Menschenunwürdiges Rumwühlen im Müll – Muss das sein? – Piratenpartei Aachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.