So habt ihr den Dom noch nie gesehen

Der gute, alte Aachener Dom soll in diesem Jahr noch viel raffinierter leuchten, als 2017. Tausende werden auf dem Katschhof erwartet. Foto: Archiv

Ein gigantisches Lichtspektakel wird im September zu Ehren des Aachener Weltkulturerbes veranstaltet. „Der Dom leuchtet“ in diesem Jahr sage und schreibe an 9 Abenden. Karten (nicht kostenlos) sind noch zu haben.

Vom 22. bis zum 30. September einschließlich wird der Dom zwischen 21.30 und 22 Uhr die Projektionsfläche für Bilder und Lichteffekte sein, die sich ein Artdirektor und ein Licht-Designer ausgedacht haben. Alles wird in der Dunkelheit noch viel imposanter und schöner leuchten, als in den letzten beiden Jahren, als sich schon mal die Massen auf dem Katschhof drängelten, um das Licht-Spektakel zu bestaunen.

Den Dom, der in diesem Jahr seit 40 Jahren zum Weltkulturerbe gehört, kann man mit Worten gar nicht beschreiben, so wundervoll und vollkommen

Ohne Tickets kein Licht-Spektakel. Die Verantwortlichen möchten nicht, dass mehr ZuschauerInnen auf den Katschhof gelangen, als zulässig ist.

erscheint er mir von innen und außen. Ihn zu erhalten ist seit Jahrhunderten eine freiwillige Aufgabe vieler Generationen. Das Interesse der Menschen auf diese Kostbarkeit zu lenken, scheint mir neben der Feierei auch das Ziel der 3D-Projektion zu sein.

Das muss ich einfach gesehen haben: Ein digitales Gesamtkunstwerk, ein Open-air-Spektakel mit Szenen aus der mehr als 1200-jährigen Geschichte dieses Bauwerks, für das ein RWTH-Lehrstuhl-Inhaber eigens ein 3D-Modell geschaffen hat. Ein Jahr dauerten die Vorbereitungen.

Das Vorprogramm beginnt jeweils um 21 Uhr, ab 21.30 Uhr gibt es dann die 20-Minuten dauernde Show. Kann sein, dass noch etwas gewartet werden muss, bis es ausreichend dunkel ist. Der 22. und der 29. September sind schon ausverkauft, am 28. September kommen nur Studierende auf den Platz zwischen Dom und Rathaus.

Pro Person werden nicht mehr als 4 Karten ausgegeben. Karten gibt es zum Beispiel in den Räumen der Dominformation (tägl. 10 bis 18 Uhr), direkt gegenüber von der Domschatzkammer.

Kleiner Vorgeschmack? So habt ihr den Dom noch nie gesehen: https://www.facebook.com/unseraachen

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.