Aachen-Image-Umfrage: Stadtverwaltung und Rat wollen es jetzt wissen

Aachen ist schön, ohne Zweifel, besonders wenn man in bestimmten Ecken nicht so genau hinschaut. Jetzt wird u. a. ein neuer Slogan gesucht.

Wer immer nur meckert oder unentwegt von Aachen als Stadt schwärmt, hat jetzt Gelegenheit, sich an offizieller Stelle Gehör zu verschaffen – im Rahmen einer Image-Umfrage.

Klar, Umfragen sind problematisch. Man weiß nie, was mit den Angaben genau gemacht wird usw. Die Stadtverwaltung versichert: „Die Umfrage ist anonym, der Schutz der Daten wird gewährleistet.“ Kann man dem vertrauen? Ich jedenfalls fände ich es schön, wenn der eine oder die andere hier mitmachen würde. 

Worum gehts? Verschiedene Fragen bittet man euch zu beantworten: Was unterscheidet Aachen von anderen Städten? Was macht die Stadt besonders? Würden Sie Freunden empfehlen, nach Aachen zu ziehen?
Mitmachen sollen Aachens Bürgerinnen und Bürger und Menschen aus der (eu)regionalen Nachbarschaft.

Weiter wird mitgeteilt, dass es sich um eine OnlineBefragung handelt. Sie ist „ein Bestandteil des Markenprozesses, den die Stadt Aachen – beauftragt durch den Rat der Stadt – angestoßen hat“. Untersucht wird das aktuelle Image der Stadt Aachen, die so genannte Marke mit ihren Bausteinen.

Was ist das Ziel der Umfrage? Aachen hat viel Attraktives zu bieten. Es sei  aber zu fragen, „ob die Stadt ausreichend gut profiliert unterwegs ist“. Der alte Slogan „Sprudelnden Vielfalt“ (70er Jahre, voriges Jahrhundert) wurde im Stadtrat als nicht mehr passend, als zu diffus empfunden. Ein klares Profil soll jetzt konturiert werden.

Dass aus den Angaben heraus bestimmte Missstände ermittelt und dann bearbeitet werden, das ist – so verstehe ich die Ankündigung – nicht das Ziel der Umfrage. 

Nach der Befragung soll es auch darum gehen, eine Verständigung unter den Multiplikatoren und Marketingakteuren der Stadt zu erzielen, das moderne Bild der Stadt einheitlich nach außen darzustellen. Dieses Bild muss auf den Punkt gebracht, einfach kommunizierbar und in jedem Zusammenhang anwendbar sein. (Als neuer Slogan, vermute ich.)

Der Markenbildungsprozess wird vom Dortmunder Büro „Heinze und Partner“ gesteuert. Noch bis zum 9. September kann man sich beteiligen. Mitmachen können alle, die in Aachen, der Städteregion, in Ostbelgien oder NL-Limburg leben. Nach Auswertung der Umfrage werden die Ergebnisse mit repräsentativen Aussagen über Aachen verglichen, die bundesweit ermittelt werden.

Hier geht es zur Umfrage:
https://skopos1.de/uc/JBP/a090/

 

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.