Kurhaus gehört jetzt zum Eurogress

neues_kurhaus_aachen

Das Neue Kurhaus an der Monheimsalle ist alt und sanierungsbedürftig. Es steht unter Denkmalschutz. Nicht im Bild ist das Eurogress, das sich links befindet.       Foto: Archiv

Jetzt ist es entschieden: Das Neue Kurhaus an der Monheimsallee, in dem sich einst das Aachener Spielcasino befand, wird für (vermutlich) 40 Millionen Euro totalsaniert und dann dem Eurogress für Kongresse/Tagungen und Konzerte zur Verfügung gestellt. Ins Obergeschoss sollen Büros rein, in den Keller vielleicht ein Club. Die Sanierung kann allerdings auch etwas teurer werden.

Die Parteien bekamen sich vor dem Entschluss noch kräftig in die Haare, denn Grüne und Piraten wollten das Geld lieber für sozialen Wohnungsbau ausgeben, die Piraten insbesondere auch noch für den Bau von Fahrradwegen/-straßen, die diesen Namen auch verdienen. Allein: CDU und SPD, FDP und Die Linke überstimmten die Oppositionellen locker.

Es war in der Tat eine schwierige Entscheidung: Seit drei Jahren steht das ehemalige Prachtbauwerk schon leer und verrottet. Es bricht einem das Herz,

Neues Kurhaus Spielkasino

Schwer in die Jahre gekommen: das Neue Kurhaus in Aachen.

wenn man sich vorstellt, dass dieses Denkmal-geschützte Bauwerk noch weitere Jahre dem Verrotten preisgegeben wird. Aber längst nicht jeder verbindet etwas mit dem Begriff „Neues Kurhaus“. Nicht wenigen wäre es völlig egal, wenn es einfach abgerissen würde.

Insbesondere die Grünen, aber auch die Piraten wollten es am liebsten so lange leer stehenlassen, bis jemand mit einer zündenden Idee vorbeikommt. Den einstigen Kur-Tempel einfach dem Eurogress zuzuschlagen, das war Grünen und Piraten zu blöd. Ihnen fiel allerdings auch nichts Besseres ein.

SPD und Linke hatten ernsthafte Probleme damit, sich gegen sozialen Wohnungsbau und für die teure Sanierung zu entscheiden. Dass betont wurde, dass die Sache auf eine Entscheidung „gegen den sozialen Wohnungsbau“ hinauslaufe, nannten die Sozis „populistisch“. Was natürlich von der Gegenseite mit Verwunderung aufgenommen wurde: Aha, die SPD nennt die Forderung nach Wohnungsbau „populistisch“. Wann gab es das denn jemals?!

***

Im Rat wurde auch eine Erhöhung der Parkgebühren beschlossen.

Wer kennt das nicht? Man zockelt im Pkw 5, 10, 20 Minuten durch die Innenstadt auf der Suche nach einem Parkplatz am Straßenrand. Hunderte

Unter der Erde ist Platz satt. Oben verpesten die Pkw im Parksuchverkehr die Luft. Fotos: Archiv

machen das täglich. Gleichzeitig stehen immer in vier bis fünf Innenstadtparkhäusern mehrere Etagen leer.

Wie bekommen wir die Autofahrer in die Parkhäuser rein? Vor dieser schwierigen Aufgabe stand der Rat. Und hat sich dafür entschieden, die Parkgebühren am Straßenrand fett zu erhöhen. Damit will man auch für saubere Luft in der Innenstadt sorgen.

Demnach sollen in der Zone 1 (im Innenstadtbereich) künftig 20 Cent je fünf Minuten Parkzeit bezahlt werden. Parkhöchstdauer ist eine Stunde, der Mindesteinwurf liegt bei einem Euro. Die Bedienzeiten bleiben unverändert.

In der Zone 2 (außerhalb des Innenstadtbereiches) kostet das Parken künftig 50 Cent je 30 Minuten, bei einem Mindesteinwurf von 50 Cent. Höchstparkdauer und Bedienzeiten sowie eventuelle Angebote von Tagestickets bleiben dort unverändert.

Oft stehen hier ganze Etagen leer: im Parkhaus unter dem Bushof (Eingang Couvenstraße) zum Beispiel und im Parkhaus an der Nikolauskirche.

 

Über AachenNews

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kurhaus gehört jetzt zum Eurogress

  1. Pingback: Kurhaus gehört jetzt zum Eurogress – Piratenpartei Aachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.