Bekleidungshaus SINN will umziehen. Wohin, wohin?

Das Aachener Bekleidungshaus SINN will weg vom Markt. Man möchte in die Komphausbadstraße umziehen und dort Textilien verkaufen.

Ins Ex-Lust for Life, Ex-Horten-Kaufhaus will SINN rein. Vorher wird aber noch die Fassade abgerissen.

Wer Aachen kennt, kennt auch Horten, das Kaufhaus mit der markanten Fassade mitten in der Innenstadt. Dieses imposante Gebäude steht seit geraumer Zeit weitgehend leer.

Dort will nun allem Anschein nach tatsächlich das Textil-Kaufhaus Sinn (vor 162 Jahren in Aachen gegründet) einziehen. Sinn mit seinem Haupthaus Ecke Großkölnstraße/Mostardstraße und den drei (!) anderen Läden, die sich ebenfalls in der Großkölnstraße befinden. Horten, das lange Jahre auch „Lust for Life“ hieß, müsste vorher allerdings noch umgebaut werden, innen und außen. Besonders die Fassade soll nach dem Umzug ganz anders aussehen. Nämlich so.

Der Eigentümer der Immobilie, die Landmarken AG, hat sich für den Umbau keinen Geringeren als das Büro „Kadawittfeld Architektur“ zur Seite gestellt. (Interessante Projekte: hier. Viele davon in Aachen. Und das neue LVR-Haus in Köln.) Das alte Kachelmuster – die Hülle vom Haus – soll schon Anfang 2019 abgerissen werden. Ersetzt wird die Fassade durch Stahlsprossenfenster und Ziegelstrukturen.

Unter dem Gebäude in der Komphausbadstraße befindet sich übrigens die Rosenquelle, 45 Grad warm, die eine von über 30 Thermalwasserquellen von Aachen ist. In deren Wasser haben die Aachener*innen schon vor dem

Sinn hat auch Läden gegenüber vom Haupthaus. Da wird es nach dem Umzug viel Leerstand geben.

Stadtbrand von 1656 immer gebadet. Die Quelle soll einmal im Gebäude, um das es hier geht, sichtbar sein. Schwer vorzustellen, aber mal sehen. Das Wasser riecht ja doch immer sehr nach faulen Eiern.

Rund 11.000 Quadratmeter Verkaufsfläche auf drei Etagen wird es geben. Darüber noch zwei Büroetagen . . . ganz oben sogar noch eine Art Penthaus. Und ein Lichthof in der Mitte ist auch vorgesehen. Aber was passiert mit dem jetzigen Sinn-Haus in Markt-Nähe? Wird das der Großkölnstraße den Rest geben und diese vollends unansehnlich machen?

Wenn nichts dazwischen kommt, will Sinn schon im 1. Halbjahr 2020 einziehen. Und damit auch dem Dahmengraben neues Leben einhauchen. Wir trauen der Landmarken AG die Umsetzung des Projekts zu und wünschen gutes Gelingen.

Das Gebäude vom Dahmengraben aus gesehen. Es stinkt manchmal, die Dämpfe der Rosenquelle verursachen Übelkeit.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bekleidungshaus SINN will umziehen. Wohin, wohin?

  1. Pingback: Bekleidungshaus SINN will umziehen. Wohin, wohin? – Piratenpartei Aachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.