Wenn tausende SchülerInnen nach Aachen kommen: Wird Aachen ein guter Gastgeber sein?

Wie so oft vor wichtigen Wahlen überschlagen sich jetzt die Ereignisse. Zumal die Jüngeren unter uns, die vermutlich etwas länger leben werden, jetzt tatsächlich realisiert haben, dass diese schöne Erde gerade künstlich aufgeheizt und total in die Tonne gekloppt wird.

Infolgedessen: Am Freitag, 21. Juni, findet der europäische Klimastreik in Aachen statt und es werden „tausende Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa“ erwartet. Wenn die tatsächlich – aus dem In- und Ausland – alle nach Aachen kommen, dann müssen die Organisatorinnen und Organisatoren logistisch unterstützt werden. Und zwar konkret u.a. durch eine Freigabe von Turnhallen, wo die Leute schlafen können.

Offener Brief an den Oberbürgermeister

Die Grünen in Aachen, die Linke, die UWG, die Piraten in Aachen und die hiesige SPD (!) haben in dieser Angelegenheit einen Offenen Brief an Oberbürgermeister (OB) Marcel Philipp geschrieben. Sie fordern den OB auf, Turnhallen für die Übernachtung zu öffnen, das Orga-Team und deren  Schlafbörse zu unterstützen, ein Sicherheits- und Veranstaltungskonzept zu erstellen und überhaupt ein guter Gastgeber zu sein.

(Der OB hat schon reagiert, das werde ich später noch bringen.) Wer ein Bett zur Verfügung stellen kann, kann sich per Mail unter bettenboerse-ac2106@fridaysforfuture.de melden.

In dem Offenen Brief heißt es wörtlich: „Aachen definiert sich als Europastadt, in der Menschen zusammenkommen und als Stadt, in der die Zukunft gestaltet wird. Keine Stadt könnte besser geeignet sein, um die Schülerinnen und Schüler beim ersten internationalen Klimastreik grenzüberschreitend zusammenzubringen.“

Und weiter wird dem OB mitgeteilt, die meisten Schülerinnen und Schüler verfügten über kein eigenes Einkommen, da habe die Stadtgesellschaft hier die besondere moralische Verpflichtung, unseren Gästen entgegen zu kommen„. So könne Aachen der jungen Generation deutlich machen, „dass wir ihre Anliegen ernst nehmen.

Als Stadtoberhaupt liege es, so wird sodann formuliert, „in Ihrer Entscheidung, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen“.

F4F Offener Brief OB 24.05.2019

Wissenschaftler for Future

Oben: Speziallink für zwei Leserinnen dieser kleinen Internetpostille

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.