2500 rennen wieder los. Straßen müssen zeitweise gesperrt werden

Der Lauf von diesem Wochenende ist nicht der erste, den die ATG ausrichtet. 2012 konnte bereits der 50. Lauf gefeiert werden. Alle Fotos: Henning Brinkmann

Die Aachener Turn-Gemeinde (ATG) richtet am Sonntag, 15. Dezember, den 57. ATG-Winterlauf mit 2.500 Läuferinnen und Läufern aus. Auf der 18 Kilometer langen Punkt-zu-Punkt-Strecke sind diverse Straßensperrungen nötig.

Dieser Lauf ist etwas Besonderes – schon allein deshalb, weil er keine Runde ist, man erreicht am Ende nicht den Startpunkt. Beim Laufen wird einem meist angenehm warm. Wenn es allerdings regnet und zugleich noch sehr windig ist, wenn dann noch Glätte hinzukommt . . . dann wird’s schwer.

Der Lauf beginnt, so teilt das Presseamt mit, am ehemaligen Jugendheim des Vereins im Vichtbachtal bei Zweifall, führt über Mulartshütte, Venwegen, Kornelimünster und Hitfeld sowie durch den Aachener Wald zum ATG-Sportplatz Am Chorusberg. Er beginnt um 11 Uhr in und dauert bis etwa 13.30 Uhr. 

Drei wichtige Zufahrtsstraßen zwischen der Eifel und Aachen werden zeitweise komplett gesperrt: die Hitfelder Straße auf Höhe der Straße Kreuzerdriesch von 11.30 bis etwa 12.15 Uhr, die Monschauer Straße  auf Höhe des Parkplatzes Pionierquelle von 11.40 bis rund 12.45 Uhr und die Eupener Straße auf Höhe des Pommerotter Wegs von 11.45 bis zirka 13.30 Uhr. 

Die Stadt und die Städteregion bitten alle Verkehrsteilnehmer, diese Stellen zu meiden und weiträumig zu umfahren. Freie Fahrt in Richtung Belgien und Eifel sowie stadteinwärts gibt es auf der Lütticher Straße und der Trierer Straße.

Blick auf eine Lauf-Veranstaltung (Sport Scheck Stadtlauf 2013) im Sommer. Start und Ziel hier: der Markt

Da die Parkplätze rund um das ATG-Stadion Am Chorusberg rar sind, bittet der Sportverein alle Teilnehmer und Zuschauer frühzeitig anzureisen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen und den letzten Kilometer zu Fuß zurückzulegen. Das Ordnungsamt wird ein Auge auf das ordnungsgemäße Parken werfen, dies gilt vor allem für die Grünstreifen entlang des Luxemburger Rings, die keine Parkflächen sind. Vorsicht: Knöllchen-Gefahr. 

UPDATE Aktuelles Foto vom Lauf heute, Sonntag, 15. Dezember, 2019: Abfahrt am Chorusberg. Die Wetter- und sonstigen Bedingungen waren „insgesamt gut“, so die Einschätzung der Teilnehmer.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.