Ein Tipp: 50-Euro-Scheine mal genauer ansehen

Falls mal wieder ein 50-Euro-Schein in euren Besitz gelangt: Vorsicht. Es sind zur Zeit in Aachen und Umgebung viele falsche Fuffis im Umlauf.

Die Polizei erzählt einen Fall als Beispiel: Am 3. Februar bezahlte ein Mann mit einer offensichtlich gefälschten 50-Euro-Banknote in einem Stolberger Discounter. Der Tatverdächtige konnte von der Polizei festgenommen werden. Ermittlungen ergaben, dass er bereits am 30. Januar im gleichen Markt mit einer gefälschten 50-Euro-Banknote bezahlt hatte. Die Fälschung fiel erst zu einem späteren Zeitpunkt auf.

Die Polizei warnt Bürgerinnen und Bürger: „Schauen Sie die Banknote genau an. Überprüfen sie die Sicherheitsmerkmale.“ (https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/bargeld/falschgeld/falschgelderkennung) „Nehmen sie eine Vergleichsbanknote zur Hand.“ Weitere Informationen zum Thema Falschgeld: (https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/bargeld/falschgeld/falschgeld-599568#tar-2)

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.