Mutige Aktion in Aachen.

Foto: Owe

Aktivist*innen haben in Aachen wie in 30 anderen Städten der Bundesrepublik eine Spontan-Radspur gebaut. Heute, Samstag, 23. Mai. Noch bis 13 Uhr könnt ihr die Spur nutzen. Sie befindet sich auf der Jülicher Straße, in der Nähe der Passstraße.

Pop-up-Radwege schießen wie Pilze aus dem Boden, viele mit Unterstützung der jeweiligen Stadträte, wie hier in München.

Mehr über Pop-up-bike-lanes hier und hier

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mutige Aktion in Aachen.

  1. Georg Madness schreibt:

    Juristisch würde ich das als §315b Abs 1.2 bewerten.

    § 315b
    Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr
    (1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

    1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
    2. Hindernisse bereitet oder
    3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,
    und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.