Elektrische Leihroller bald auch in Aachen

Die E-Mopeds machen die lange Parkplatzsuche überflüssig. Foto von felyx (vor dem Super C, Templergraben)

Die elektrischen Leihroller des Amsterdamer Unternehmens felyx flitzen ab dem 4. März auch durch Aachen. Man startet mit einer Flotte von 160 E-Mopeds. Aachen ist somit nach Berlin, Hamburg und Düsseldorf die vierte deutsche Stadt, in der die grünen Roller gefahren werden.

Mit 0,25 Euro pro Minute (und für Fahrer mit Minutenpaketen sogar ab 0,18 Euro pro Minute) seien die Fahrzeuge in derselben Preisklasse und „teilweise sogar günstiger als die bisher in Aachen verfügbaren Angebote“, teilt die Firma mit. Und weiter: Im flotten Tempo der NIU E-Roller von 45 km/h komme man nicht nur schneller und ohne langwierige Parkplatzsuche ans Ziel. Dank der 2 Helme in der Helmbox könne man sich die Fahrt auch mit einem Freund oder einer Freundin teilen.

Gegen achtloses Parken und Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein Kraut gewachsen. So ist es bei felyx nicht nur Pflicht, seinen Führerschein vor der ersten Fahrt hochzuladen. Nach jeder Fahrt muss zudem ein Foto des geparkten Rollers gemacht werden. Dadurch kann felyx Falschparker identifizieren und wenn nötig vom Service ausschließen.

Mehr Infos: https://felyx.com/de/de/felyx-in-aachen

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..