Bombe gefunden: 3.800 müssen heute ihre Wohnungen verlassen. Mit UPDATEs

Bei Bauarbeiten wurde am gestrigen Mittwoch, 22. Juni, auf Höhe der Salierallee 18a am Rand des Grünstreifens eine US-Flieger-Bombe gefunden. Gewicht: 500 kg. In Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst wird am heutigen Donnerstag ein Bereich im Radius von 500 Metern um die Bombe herum geräumt.

Im Anschluss an die Evakuierung wird die Bombe entschärft. Betroffen sind rund 3.800 Personen. „Sobald die Bombe entschärft ist, wird die Stadt Aachen alle Bewohner*innen informieren“, so wird mitgeteilt.

Am heutigen Donnerstag werden Schulen und KiTas in diesem Bereich geschlossen bleiben. Schul- und KiTa-Leitungen sind informiert worden. Betroffen sind unter anderem das Pius Gymnasium, das Rhein-Maas-Gymnasium, das Einhard Gymnasium sowie weitere Schulen und KiTas. Die Vorgabe zur Räumung betrifft auch die Fachhochschule (FH) Aachen mit dem Standort Eupener Straße.

Für Evakuierte, die keine andere Möglichkeit der Unterbringung haben, ist als Notunterkunft die Luise Hensel Realschule im Gillesbachtal 35 vorgesehen. In Corona-Quarantäne befindliche Personen können die Boulderhalle in der Kurbrunnenstraße 22 aufsuchen. 

Die Stadt Aachen empfiehlt, den Bereich heute zu meiden bzw. großräumig zu umfahren.

UPDATE:

Die Stadt Aachen bittet Anwohner*innen, die Fragen zur Evakuierung haben, sich auf aachen.de oder Facebook über den aktuellen Stand zu informieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich telefonisch an die Hotline des Call Aachen unter der Rufnummer 0241 4320 zu wenden.

Die Evakuierung des betroffenen Bereichs rund um den Fundort läuft planmäßig. 

Die Polizei sperrt alle Zufahrtsstraßen zu dem Evakuierungsgebiet für den Verkehr. Natürlich dürfen Fahrzeuge, die sich im Evakuierungsgebiet dieses noch verlassen.

Der Außenring kann zunächst weiter befahren werden. 

Alle Verkehrsteilnehmer*innen werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Eine Interaktive Karte zum Evakuierungsgebiet findet sich auf aachen.de.

UPDATE, 11.30 Uhr:

Das Gebiet rund um den Fundort der Bombe wird weiterhin evakuiert. 

Personen, die keine andere Möglichkeit der Unterbringung haben, können in der Luise Hensel Realschule im Gillesbachtal 35 unterkommen. Dort sind derzeit 65 betroffene Menschen untergebracht. Zwei in Corona-Quarantäne befindliche Personen haben die Boulderhalle „move“ in der Kurbrunnenstraße 22 aufgesucht. 

Vor Ort sind derzeit 147 Kolleg*innen der Feuerwehr und des THWs im Einsatz. Diese unterstützen gemeinsam mit 50 Kräften von weiteren Hilfsorganisationen und 46 Polizist*innen die 31 Kolleg*innen des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung bei der Evakuierung des Gebiets.

UPDATE: 14.09 Uhr:

Der Kampfmittelräumdienst hat die US-Flieger-Bombe erfolgreich entschärft. Die evakuierten Anwohner*innen können in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Quelle: Stadt Aachen, Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.