Flächen nutzen in Aachen: Eure Meinung ist gefragt

Damit auch nur ja keiner den Termin verpasst, verlässt sich die Verwaltung nicht allen auf Veröffentlichungen in den Tageszeitungen und Werbeblättchen. In der Jakobstraße hängt ein Flyer an einem Laternenpfahl.

Damit nur ja keiner den Termin verpasst, verlässt sich die Verwaltung nicht mehr allein auf Veröffentlichungen in den Tageszeitungen und Werbeblättchen. In der Jakobstraße hängt ein Flyer an einem Laternenpfahl.

„Bürgeranhörung zum neuen Flächennutzungsplan“, steht da.

Liebe Leute, ihr fragt euch jetzt vielleicht: „Hä??? Was ist ein Flächennutzungsplan und was hab ich damit zu tun?“ Oder so.

Und wenn ihr bei Wikipedia unter „Flächennutzungsplan“ nachschaut, versteht ihr auch nur Bahnhof. Dabei geht es um die Zukunft. Und darum, wie die Fläche von unserem geliebten Vaterstädtchen in der Zukunft aussehen/genutzt wird. Wo wir Unternehmen hin haben wollen, wo Windkraftanlagen, Friedhöfe, Sportplätze, Kanäle und Straßen, Schulen und Kitas, wo Wiese ist und bleiben soll, wo jetzt noch Wiesen sind aber mal Häuser hinkommen sollen und so Sachen.

Es geht nicht darum, eine Karte vom Ist-Zustand anzufertigen. Sondern es geht um „eine in die Zukunft gerichtete konzeptionelle Entwicklungsplanung“. Da dürfen die Bürgerin und der Bürger ein Wörtchen mitreden. 

Und zwar am kommenden Montag, 23. Juni, um 16.30 Uhr im Ballsaal vom Alten Kurhaus in der Komphausbadstraße (gegenüber von Lust for Life). Mehr dazu schreibt die Stadtverwaltung auf ihrer Aachen-Seite:

http://www.aachen.de/flaechennutzungsplan

Über uebergangshymne

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Flächen nutzen in Aachen: Eure Meinung ist gefragt

  1. Günter Kleppien schreibt:

    Am 17.06.2014 14:43 Eschweiler

    Zu folgendem Beitrag
    „Flächen nutzen in Aachen: Eure Meinung ist gefragt“
    Es wäre ja schön, wenn das Plakat gut zu lesen wäre.
    >>“Bürgeranhörung zum neuen Flächennutzungsplan”, steht da.

    Liebe Leute, ihr fragt euch jetzt vielleicht: “Hä??? Was ist ein Flächennutzungsplan und was hab ich damit zu tun?“ Oder so.<< steht im Beitrag geschrieben.

    Ich vermute mal stark, dass damit gemeint ist: "Was hast Du damit zu tun"
    So als wenn wir die Anschriebpartner also: "Wir die Plakatleser" sich fragen würden:
    " … und was hab ich damit zu tun?".
    Meine Antwort:
    Wir haben zwingend was damit zu tun, ob wir wollen oder nicht. ENDE DES BEITRAGS.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.