Jetzt arbeiten die Leute vom Stadtbetrieb auf Hochtouren

Das Rathaus von Aachen, Bäume und der Markt, alles in Weiß.         Foto: Rahu Ehanantharajah

Seit den frühen Morgenstunden hält der Winter Aachen im Griff. „Der Winterdienst des Aachener Stadtbetriebs ist derzeit mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz“, so teilt die Pressestelle der Stadt Aachen mit.

Und weiter heißt es: Bereits um 4 Uhr in der Nacht habe der Winterdienst mit 35 Fahrzeugen seine Arbeit aufgenommen, habe Kontrollfahrten im Stadtgebiet unternommen und an einigen Stellen „im ersten Dringlichkeitsbereich vorbeugend gestreut„. Zum ersten Dringlichkeitsbereich zählen auf 555 Kilometern zum Beispiel Hauptverkehrs- und Durchgangsstraßen sowie Zufahrtsstraßen zu Krankenhäusern, Schulen, Feuerwachen.

Der Schneefall setzte mit Start des Berufsverkehrs gegen 6 Uhr ein. Seitdem ist der Stadtbetrieb mit allen was Schnee schippen kann auf der Straße. Die Stadtverwaltung appelliert: Es helfe allen Beteiligten, „wenn den Mitarbeitern und Streufahrzeugen bei ihrer Arbeit Platz gemacht wird“.

Die Farbe Weiß ist jetzt allmählich ein wenig dominant, möchte man meinen.

Insgesamt sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Stadtbetrieb auf rund 1200 Straßen bzw. Straßenabschnitten mit einer Streckenlänge von ca. 1500 Kilometern für sichere Verhältnisse. Neben dem maschinellen Winterdienst sind auch viele Fußtrupps unterwegs, die Geh- und weitere Fußwege vom Schnee befreien. Seit 5 Uhr kümmern sich die rund 270 Kräfte an 223 Kreuzungsbereichen, 27 Fußgängerzonen, 183 Fußgängerüberwegen, 410 Gehwegen, 81 Radwegen, 18 Brückenanlagen und 64 Treppenanlagen um die Verkehrssicherheit.

Insgesamt sind aktuell rund 300 Kräfte des Stadtbetriebs im Einsatz. Da der Deutsche Wetterdienst auch für die kommenden Stunden am heutigen Mittwoch (30. Januar) Schneefall meldet, wird der Wintereinsatz unvermindert fortgesetzt.

***

Unter https://bit.ly/2sVzSLF findet man weitere Infos zum Winterdienst und den einzelnen Dringlichkeitsstufen. Außerdem sind dort Informationen zu den Winterdienst-Pflichten für Anwohnerinnen und Anwohner sowie ein FAQ nachzulesen.

***

Die schweren Müllfahrzeuge des Stadtbetriebs konnten – laut Pressemitteilung – folgende Straßen wegen des Schneefalls nicht anfahren:

Am Beverbach, Am Branderhof, Am Höfling, An der Kapelle, An der Rast, Auf Krummerrück, Auf Beverau, Austraße, Aussemstraße, Ambrosiusstraße 29-35, Buchenweg, Buschhäuserweg, Christian-Quix-Straße, Dedolphstraße, Düserhofstraße 28-38, Forckenbeckstraße, Galaterstraße, Helvetierstraße, Hitfelder Straße, Im Grüntal, Johannstraße 16-24 und 10-14, Kandelfeldstraße, Karl-Friedrich-Straße 6,8,10,12, Küpperbenden, Kornelimünsterweg, Krähenwäldchen, Krautmühlenweg, Kreuzerdriesch, Kuhlweg, Kullenhofstraße 2-22A, Kullenhofstraße 40-48A, Marienburgerstraße, Morinerweg, Nervierstraße Lintertstraße (die Gassen), Obere Drimbornstraße, Papiermühlenweg, Rotbusch, Rasostraße, Schneebergweg, Seffenter Berg, Steppenbergweg, Sträterstraße, Süsterau, Talbothof 37a, Tauriskerweg, Trevererstraße, Tilsiter Straße, Veneterstraße

Die stehen gebliebenen Mülltonnen werden am Mittwoch, 6. Februar, geleert. Sofern in den nächsten Tagen zusätzlicher Restmüll anfällt, kann dieser in handelsüblichen Müllsäcken neben die Tonnen gestellt werden.

Wie schön: Es hat geschneit, der Bonifatiusweg ist mal in Weiß zu sehen.

 

 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.