Neue Pumptrack-Anlage eröffnet

Ende 2015 war das, da wurden sie im Bürgerforum vorstellig und konnten klarmachen, dass sie sich den Bau einer Halfpipe auf dem Gelände des Alten Klinikums (Goethestraße) wünschen. Kinder, die mit Skateboards unterwegs waren, reichten einen Bürgerantrag ein. Jetzt (Mai 2019) sind die Kinder am Ziel. 

Eine neue Pumptrack-Anlage wurde in der Händelsstraße eröffnet. „Das Besondere bei Pumptrack-Anlagen ist, dass man durch viele Erhebungen und Absenkungen mit genug Schwung über die Strecke fahren kann, so dass nicht mehr in die Pedale getreten werden muss“, schreibt die Pressestelle der Stadtverwaltung. Und dass Kinder das Projekt begleitet haben – von der Idee bis zur Verwirklichung

„Kinder und Jugendliche müssen mehr in die Politik miteinbezogen werden“, sagt Bezirksbürgermeisterin Marianne Conradt über die ungewöhnliche Zusammenarbeit mit den Antragstellern.

Die Pumptrack-Anlage befindet sich auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzentrums St. Hubertus, Händelstraße 6. Andreas Mauritz, Pfarrer von St. Jakob, hat dazu beigetragen, dass die Pumptrack-Anlage ihre neue Heimat in dem Kinder- und Jugendzentrum gefunden hat. Es sagte bei der Eröffnung:

Es gibt in Aachen einen neuen Ort, an dem Kinder und Jugendliche zusammenkommen können, unabhängig von Alter, Aussehen, oder Herkunft“.

Die neue Pumptrack-Anlage ist offiziell eröffnet. Foto: Von der Stadt Aachen freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

 

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.