Parkhaus, e-Scooter, Sport, Quellenhof und Couven-Museum

Häßlich und völlig überflüssig ist das Parkhaus Büchel in der Innenstadt. Im März 2020 wird es nun endlich geschlossen und danach einfach abgerissen. Ein Vorgang, den die Politik in den letzten 20 Jahren schon mehrfach angekündigt hat, zu dem es aber nie kam.

Im kommenden Frühjahr – man glaubt es kaum – werden Nägel mit Köpfen gemacht. Immerhin: Zwar weiß jetzt noch niemand, was anstelle des Parkhauses einmal dort errichtet wird. Aber egal. Alles sieht schöner aus als dieses runtergerockte Parkhaus. Das erscheint allerdings den Politikern der FDP, ein paar Geschäftsleuten und einem Hotelier noch so wertvoll, dass sie sich gegen den Abriss aussprachen. Ohne Erfolg (hoffentlich).

Die Grünen wollten dort nicht Pkw, sondern Events stattfinden lassen, die Piraten wollten immer nur den Abriss. Und so wird es wohl auch kommen. (Das Parkhaus: hier)

***

Was auch noch auffiel: Die e-Scooter machen Probleme. Sie wurden so intensiv genutzt, dass das skandinavische Unternehmen VOI und das Start-up-Unternehmen UZE Mobility mit dem Laden der Teile nicht pünktlich fertig wurden. Zur Erinnerung: Die Roller kann man nutzen und dann irgendwo abstellen. Sie werden von sogenannten Juicern eingesammelt und aufgeladen . . . Und was passierte? Die Leute kamen mit dem Aufladen (mit grünem Strom) nicht mehr nach. An der Sache wird jetzt gearbeitet, 300 elektronisch betriebene Tretroller sind wohl für Aachen zu wenige. (Zum Thema s. auch hier)

***

Die im Aachener Sportbund organisierten 224 Sportvereine wollen sich der Behinderten annehmen. Motto: „Inklusion im Sport – Gemeinsam stark für Aachen“. Sie wollen sehen, was sich bezüglich Sportförderung in Aachen machen lässt. Es fehlt an vielen Ecken und Enden, teils haben die Übungsleiter nicht den Mut, teils gibt es keine barrierefreien Zugänge. Auch bei der Anschaffung von teuren Sport-Rollstühlen gibt es Probleme. 3 Jahre lang soll das Projekt laufen. (Mehr zu LVR und Inklusion auch hier.) Infos bei Sport-Inklusionsmanagerin Sina Eghbalpour, Tel.: 0241 / 4757 9530, Mail: sina.eghbalpour@sportinaachen.de

***

Aachens erstes Haus am Platz, das Nobelhotel Quellenhof an der Monheimsallee gelegen, wird nicht wie befürchtet am 1. Januar leer und unbewohnt sein und verrotten. Es wird weitergeführt, nicht vom jetzigen Pächter, sondern vom Eigentümer selbst. Aber erst werden noch mehrere Millionen zwecks Renovierung in das Fünf-Sterne-Haus investiert. Die Belegschaft hörte es dieser Tage mit Freude.

Der Quellenhof ist etwas Besonderes. Er wurde im Sommer 1916 eröffnet und sieht innen und außen sehr repräsentativ aus (neoklassizistisch). Leisten kann man sich die Luxusbude nicht, aber die Prominenz bei Karlspreisverleihungen und Reitturnier logiert dort gern. Eigentümer ist die Familie Jagdfeld, die auch im Hotel Adlon in Berlin das Sagen hat.

***

Nach etwa 15 Wochen wurde jetzt das Couven-Museum wiedereröffnet. 100.000 Euro soll die dringend notwendige Renovierung gekostet haben. Das Haus am Hühnerdieb (in Aachens Innenstadt) zeigt die Wohnkultur von Biedermeier und Rokoko und hat auch eine neue Leiterin: Carmen Roebers. Am Wiedereröffnungstag war der Eintritt frei. Sehr schön anzusehen und passend gab es Personen in stilechter Kleidung zu bewundern. s. Couven-Museum.de

Karikaturen – am Beginn des 19. Jahrhunderts von Studenten hinterlassen – sind im Couven-Museum jetzt wieder sichtbar.

***

Rezo plaudert fast 9 Stunden am Stück.

Einen sehr unterhaltsamen und informativen Podcast kann ich empfehlen, man muss allerdings 8 Stunden und 40 Minuten Zeit mitbringen. So lange nämlich redet Rezo, der blauhaarige YouTuber aus Aachen, mit ZEIT-ONLINE-Chefredakteur Jochen Wegner und ZEITMagazin-Chefredakteur Christoph Amend.

„Alles gesagt?“, so lautet das Motto, und das bedeutet, dass das Gespräch erst zu Ende ist, wenn der Gast ein bestimmtes, vorher verabredetes Stichwort sagt. Ganz, ganz tolles Konzept. Und endlich mal keine Gesprächshäppchen, die eine Auseinandersetzung/Beschäftigung mit einem Thema lediglich simulieren. https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-10/rezo-interviewpodcast-alles-gesagt

Bitte empfehlen Sie AachenNews.org weiter

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.