Aachen: Die Stadtverwaltung versteigert wieder Fundsachen

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause versteigert die Stadt Aachen wieder Fundsachen. Die Teile wurden bei der Stadt Aachen abgegeben, aber bis zum Ablauf der vorgegebenen Aufbewahrungsfrist vom Verlierer nicht wieder abgeholt. Sie konnten auch niemanden zugeordnet werden konnten.

Gefundene Fahrräder werden am 22. Juni ab 10 Uhr im Foyer des Verwaltungsgebäudes Lagerhausstraße 20, Aachen, versteigert. 

Am 30. Juni bietet die Stadt ab 10 Uhr im Raum 241 der Volkshochschule Aachen, Peterstraße 21, diverse Fundsache zum Ersteigern an. Interessiert Bürger*innen sind herzlich eingeladen.

Bei städtischen Veranstaltungen gilt die jeweils gültige Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Besucher*innen werden gebeten, sich vorab zu informieren. Im Sinne eines bestmöglichen Infektionsschutzes empfiehlt die Stadt weiterhin einen medizinischer Mund- und Nasenschutz in Innenräumen zu tragen.

Außerdem sind die Besucherplätze aus Infektionsschutzgründen beschränkt.

Quelle: Stadt Aachen, Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.