Was steht in der Ecke und stinkt? Eine Biotonne im Sommer

Es ist Sommer. Deshalb gibt der Aachener Stadtbetrieb Hinweise und Tipps für den richtigen Umgang mit Bioabfällen in der Sommerzeit.

Gerade bei warmen Temperaturen gerät die Biotonne leicht „ins Schwitzen“, es bildet sich viel Feuchtigkeit. Die Folgen sind unangenehme Gerüche, Fliegen und eventueller Madenbefall. Daher sollte der Behälter möglichst an schattigen Plätzen aufgestellt werden. Außerdem sollte der Boden des Bioabfallbehälters mit geknülltem Zeitungspapier (kein Hochglanzpapier) oder Eierkarton zum Aufsaugen der Feuchtigkeit ausgelegt werden.

Eine Biotonne.

In der Küche können die feuchten Bioabfälle bereits in Zeitungspapier eingewickelt werden. Oder es werden Papiertüten genutzt, um die Feuchtigkeit im Biobehälter zu reduzieren. Rasenschnitt sollte vor dem Einfüllen in den Biobehälter etwas angetrocknet sein, um auch hier die Feuchtigkeit aus dem Behälter zu ziehen.

Gesteinsmehl, trockene Gartenerde oder ungelöschter Kalk helfen gegen Madenbefall.

Doch was gehört überhaupt in die Biotonne? 

Aus der Küche

Rohe oder gekochte Speisereste

Obst-, Eier- und Gemüseschalen

Fleisch- und Fischreste

Brot, Käse

Filtertüten und Kaffeesatz, Teebeutel

Speisefett (z.B. Frittierfett)

Aus dem Garten

Blumen, Zweige, Laub und Unkraut

Rasen-, Hecken- und Strauchschnitt

Fallobst

Sonstiges

Haare, Federn

Holzspäne (unbehandelt)

Zimmerpflanzen

Wie trenne ich richtig? Was genau kommt in die Biotonne? Wie kann ich die Bioabfälle verpacken? Viele Fragen gibt es rund um die richtige Abfalltrennung und im Speziellen zum Bioabfall. Das Netzwerk „Aktion Biotonne Deutschland“ hat daher bundesweite Aktionswochen zur Biotonne initiiert. 

Die Aktion geht online weiter.  Unter https://www.aktion-biotonne-deutschland.de/ gibt es viele Infos rund um die Biotonne,  zur richtigen Mülltrennung und Nachhaltigkeit. Außerdem können Bürgerinnen und Bürger ein „Biotonnen-Versprechen“ abgeben, um für mehr Klima- und Umweltschutz zu werben.

Der Aachener Stadtbetrieb unterstützt diese Online-Aktion und ruft die Aachenerinnen und Aachener zum Mitmachen auf.

Über AachenNews.org

Ich bin Journalistin und Bloggerin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.